Aargau/Solothurn

Grossaktion im Aargau: Polizei nimmt 2 Personen fest und stellt mehrere Bussen aus

Fahndung

Grossaktion im Aargau: Polizei nimmt zwei Personen fest

13.11.2023, 09:23 Uhr
· Online seit 12.11.2023, 15:12 Uhr
Am Samstag ist bei der grossangelegten Fahndungsaktion die Suche nach Verdächtigen im gesamten Kantonsgebiet im Fokus gestanden. Dabei konnte die Aargauer Polizei zwei Personen festnehmen und über 90 Ordnungsbussen verhängen.
Anzeige

Seit der Umstellung auf Winterzeit sind die Einbruchszahlen gestiegen, wie die Kantonspolizei Aargau schreibt. Daher hat die Aargauer Polizei zusammen mit mehreren Partnerorganisationen (Regionalpolizeien Aargau, Kantonspolizeien Solothurn, Bern und Zug, Transportpolizei, Bundesamt für Zoll und Grenzsicherheit, Militärpolizei, Deutsche Polizei, Migrationsamt Aargau sowie fedpol) am Samstag eine grossangelegte Fahndung gegen Kriminelle durchgeführt. Dabei standen vor allem Strassen, öffentliche Verkehrsmittel und Hotspots wie Bahnhöfe im Fokus.

2 Personen festgenommen

Im Bahnhof Aarau wurde ein 29-jähriger Algerier kontrolliert. Es wurde festgestellt, dass er gültig zur Verhaftung ausgeschrieben war. Er wurde festgenommen. Am Bahnhof Brugg fiel ein 38-jähriger Marokkaner auf. Da zuvor wegen Diebstahl gegen ihn ermittelt wurde, wurde er ebenfalls vorläufig festgenommen.

Bei insgesamt 17 Personen wurde im Fahndungsregister zusätzlich festgestellt, dass sie wegen offener Bussen, Zustellungen von Verfügungen oder unklarer Aufenthaltsverhältnisse verzeichnet waren. Diese wurden dann näher überprüft, im Anschluss aber wieder auf freien Fuss gesetzt.

Mehrere Verkehrsdelikte aufgefallen

Die Verkehrskontrollen an den jeweiligen Autobahnanschlüssen und entlang von Hauptverkehrsachsen brachten, neben kriminalpolizeilichen Aspekten, auch verschiedene Verkehrsdelikte zutage. So zog die Polizei knapp 20 Fahrerinnen und Fahrer aus dem Verkehr, die angetrunken, unter Drogeneinfluss standen oder deren Fahrzeug nicht betriebssicher war. Dazu gab es noch über 90 Ordnungsbussen wegen verschiedener geringfügiger Verkehrsdelikte.

Zudem konnte in Brugg ein Ladendieb praktisch in flagranti erwischt werden. Ebenfalls in Brugg wurde bei einer Personenkontrolle bei einer Frau Diebesgut festgestellt, welches sie zuvor entwendet hatte. Zwei Personen trugen verbotene Messer auf sich. Diese wurden ihnen abgenommen und sichergestellt. Darüber hinaus wurden sechs Personen wegen Drogenbesitzes- und konsums angezeigt, wie die Kantonspolizei weiter schreibt.

Bereits vor gut einem Jahr führte die Polizei bei der Raststätte Kölliken eine Grossfahndung durch, die Tele M1 begleiten konnte. Damals versuchte ein Fahrer, der keinen gültigen Führerschein besass, sich der Kontrolle zu entziehen.

Quelle: ArgoviaToday / Tele M1

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

(red.)

veröffentlicht: 12. November 2023 15:12
aktualisiert: 13. November 2023 09:23
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch