Anzeige
Zeiningen

Lastwagen-Kollision legt A3 lahm

3. September 2021, 15:22 Uhr
Am Freitagmorgen kam es auf der Autobahn Richtung Zürich in der Nähe von Zeiningen zu einer Kollision. Wie die Kantonspolizei auf Anfrage von ArgoviaToday bestätigt, verlor der Lastwagenchauffeur wegen eines medizinischen Notfalls die Herrschaft über sein Fahrzeug.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele M1/ArgoviaToday

Gegen 10.20 Uhr am Freitagmorgen prallte der Sattelschlepper mit Anhänger zuerst in die mittlere Leitplanke und anschliessend in das Auto vor ihm. Die Fahrzeuge kamen schliesslich auf dem Überholstreifen zum Stillstand.

Medizinisches Problem beim LKW-Chauffeur

Den Erkenntnissen der Kantonspolizei Aargau zufolge geriet der Lastwagen von der Fahrbahn ab, weil der Chauffeur durch ein medizinisches Problem nicht mehr in der Lage war, sein Fahrzeug zu steuern. Ersthelfer haben den 56-Jährigen äusserlich unverletzt, jedoch nicht ansprechbar vorgefunden.

Der 56-jährige Lastwagenchauffeur wurde noch auf der Unfallstelle reanimiert und anschliessend mit der Ambulanz ins Unispital Basel gebracht. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Blut- und Urinprobe an. Die Autobahn musste für kurze Zeit komplett gesperrt werden, die Unfallstelle war aber bereits ab 11.15 Uhr wieder passierbar. Da die Mittelleitplanke auch in die Gegenfahrbahn ragte, musste auch die Überholspur in Richtung Basel zeitweise gesperrt werden. 

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 3. September 2021 15:14
aktualisiert: 3. September 2021 15:22