Aargau/Solothurn

Mann mit Kettensäge in der Hand löst Polizeieinsatz in Grenchen aus

Grenchen

Mann lässt Kettensäge in Wohnung an und löst Polizeieinsatz aus

29.04.2024, 19:08 Uhr
· Online seit 29.04.2024, 12:21 Uhr
In Grenchen ist es am Sonntagabend zu einem Polizeieinsatz gekommen. Ein Mann hantierte in seiner Wohnung mit einer Kettensäge. Die Person wurde später angehalten, um die Umstände zu klären. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.

Quelle: Tele M1 / Leserreporter / CH Media Video Unit / Linus Bauer

Anzeige

Der Kantonspolizei Solothurn wurde am Sonntagabend gemeldet, dass in einem Mehrfamilienhaus in der Schmelzistrasse ein Mann in seiner Wohnung eine Kettensäge benutzt hat. Bei einer Kontrolle vor Ort konnte zunächst eine Gefährdung der Nachbarschaft und der Einsatzkräfte nicht ausgeschlossen werden.

Das Gebäude wurde demnach vorsorglich evakuiert, wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilt. Auch weitere Einsatzkräfte wurden zugezogen. Barbara Tschanz wohnt in dem Haus und hat den Polizeieinsatz mitbekommen. «Ich habe am Abend immer wieder die Geräusche einer Kettensäge gehört. Mal ging sie an, dann wieder aus. Und plötzlich hab ich gesehen, dass das komplette Quartier abgesperrt war», erzählt sie gegenüber Tele M1. Die Polizisten seien in Vollmontur gekleidet gewesen. «Wir hatten schon etwas Angst, da wir überhaupt nicht wussten, was los war. Wir wurden erst informiert, als uns die Polizei aus dem Haus geholt hat.» Es sei schon unheimlich gewesen, sagt sie weiter.

Knapp drei Stunden später, gegen 22.30 Uhr, konnte der Mann widerstandslos angehalten und die Umstände geklärt werden. Bei dem Einsatz wurde niemand verletzt.

So hat Tele M1 über den Vorfall berichtet:

veröffentlicht: 29. April 2024 12:21
aktualisiert: 29. April 2024 19:08
Quelle: 32Today

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch