Anzeige
Telegram

«Mass-Voll»-Anhänger posieren ohne Maske im Cinema 8 und posten Bild

4. Oktober 2021, 18:22 Uhr
Rund 37 Jugendliche aus der massnahmenkritischen «Mass-Voll»-Bewegung sind auf einem Bild zu sehen, wie sie auf einer Treppe ohne Schutzmassnahmen sitzen. Das Foto kursiert derzeit auf Telegram. Der Geschäftsführer will, dass seine Angebote für alle Gäste zugänglich bleiben – auch ohne Zertifikat.
«Mass-Voll»-Anhänger posten Bild auf Telegram ohne Maske

Seit Mitte September sind im Cinema 8 in Schöftland alle Innenräume geschlossen. Doch nicht, weil die aktuellen Coronaverordnungen das verlangen, sondern, weil der Geschäftsführer Rolf Häfeli von den Besucherinnen und Besuchern kein Zertifikat verlangen möchte. Gegenüber Tele M1 erwähnte Häfeli: «Wir wollen nicht entscheiden, wer reinkommen darf und wer nicht.» ArgoviaToday hat darüber berichtet.

Der Eintrag im «Mass-Voll»-Kanal auf Telegram.

© Screenshot Telegram/Bearbeitung AZ

Telegram-Post zeigt Jugendliche ohne Massnahmen

Am Freitag reichte es Häfeli wohl endgültig mit den Massnahmen des Bundes. In einem öffentlich zugänglichen Telegram-Kanal hat die «Mass-Voll»-Bewegung ein Bild gepostet, wie die «Aargauer Zeitung» berichtet. Darauf zu sehen sind 37 junge Menschen, die im Cinema 8 auf der Treppe posieren – ohne Maske. Unter dem Post steht: «Wir sind heute im Cinema 8 ALLE willkommen.» Beweist das Bild einen Verstoss gegen die geltenden Corona-Massnahmen? Für die Kantonspolizei Aargau war die Situation jedoch klar: «Laut geltenden Vorschriften würde das ein mutmasslicher Verstoss gegen die Zertifikatspflicht bedeuten», so die Kapo gegenüber der «Aargauer Zeitung» am Sonntag.

Mehr Klarheit am Dienstag

Doch anhand des Bildes sei jedoch abschliessend nicht geklärt, «ob nicht im Voraus trotzdem eine Zertifikatskontrolle stattgefunden habe», so die Kapo. Aufgrund des Betreibers sei das jedoch eher unwahrscheinlich. Der Cinema-8-Geschäftsführer Rolf Häfeli war am Sonntag nicht für eine Stellungnahme erreichbar.

Gegenüber ArgoviaToday erwähnte die Kantonspolizei am Montag, dass sich der Fall momentan bei den zuständigen Personen befindet. Am Dienstag soll es zu einem Entscheid kommen, ob der Fall weiter verfolgt wird. Weitere Angaben konnte sie noch nicht geben.

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 4. Oktober 2021 17:13
aktualisiert: 4. Oktober 2021 18:22