Aargau/Solothurn

Fahrdienst Aargau: Neues Konzept soll Nez Rouge wieder auf Kurs bringen

Festtage

Neues Konzept soll Nez Rouge wieder auf Kurs bringen

· Online seit 30.11.2023, 06:41 Uhr
Nez Rouge Aargau sucht aktuell noch Freiwillige für Weihnachten und Silvester. Weil sich das Ausgehverhalten der Aargauer Bevölkerung in den letzten Jahren verändert hat, passt der Fahrdienst nun seinen Service an.

Quelle: TeleM1

Anzeige

Am Ende jeden Jahres wird überall in grossem Rahmen angestossen, gefeiert und getrunken. Mit dem Auto nach Hause zu fahren, ist dann meist nicht mehr möglich. Die Organisation Nez Rouge sucht deshalb jedes Jahr freiwillige Fahrerinnen und Fahrer, die zu zweit jemanden abholen und diese Person dann mit dem eigenen Wagen sicher nach Hause bringen.

Anlaufschwierigkeiten nach Corona

Für die ersten Adventswochen ist Nez Rouge Aargau gut abgedeckt. «Dann ab Weihnachten brauchen wir schon noch ein paar Leute», erklärt Heinz Fehlmann, Präsident von Nez Rouge Aargau. Weil an Weihnachten und Silvester sehr viel läuft, müssten sie sonst einigen Anrufenden absagen, erklärt Fehlmann. Und dies wäre schade, denn «das Ziel ist, dass wir die Leute sicher nach Hause bringen, dass die, welche Nez Rouge nutzen wollen, einen guten Service bekommen und dass sie zufrieden sind.»

Vor Corona hat der Service sehr geboomt. Danach brauchte das Geschäft erst wieder ein bisschen Zeit zum Eingewöhnen. «Im letzten Jahr haben wir mit 75 Prozent des Betriebs gerechnet. Am Ende waren es nur 50 Prozent. Das ist auch in Ordnung», erklärt Heinz Fehlmann, schiebt aber nach, dass Nez Rouges in diesem Jahr sicher wieder mehr Menschen nach Hause fahren möchte.

Neues Konzept für neues Ausgehverhalten

Um dies zu erreichen, hat Nez Rouge Aargau das Konzept ein bisschen umgestellt. «Wir werden in den ersten zwei bis drei Wochen nur am Wochenende fahren. Also von Donnerstag bis Samstag», meint Fehlmann. Da die Menschen mittlerweile aber früher anfangen und deshalb auch früher nach Hause möchten, startet der Service bereits schon um 21 Uhr. «Wir werden aber jeweils eine halbe Stunde früher Feierabend machen.»

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

«Wir erwarten nicht so hohe Zahlen wie 2019, doch hoffen wir, dass sich genügend Freiwillige melden, damit wir die Menschen, die eine Nez-Rouge-Fahrt brauchen, auch nach Hause bringen können», sagt Heinz Fehlmann weiter. 

veröffentlicht: 30. November 2023 06:41
aktualisiert: 30. November 2023 06:41
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch