Tagesgespräch

So grandios wird das Argovia Fäscht

21. März 2022, 19:24 Uhr
Die Party vom Jahr rückt langsam näher: Dieses Jahr findet das Argovia Fäscht am Pfingstwochenende statt. Tele-M1-Moderatorin Anna Steiner wirft gemeinsam mit Organisator Marco Kugel im Tagesgespräch einen Blick hinter die Kulissen.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: ArgoviaToday / Severin Mayer

Der Countdown läuft: Nur noch zweieinhalb Monate dauert es, bis auf dem Birrfeld wieder die Party vom Jahr stattfindet. Die meisten Acts sind noch immer top secret. Einige wenige – Silbermond, Adrian Stern, Clueso und Purple Disco Machine – sind bereits bekannt. Auf die Frage, was denn die Besucherinnen und Besucher noch so erwarten können, verrät Organisator Marco Kugel nur: Es wird «bunt gemischt» und «international und national». Was das genau heisse, werde in den kommenden Tagen auf Instagram verraten.

Wer auf der Bühne stehen darf, das hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab, erklärt Kugel im Tagesgespräch. Dabei spielen vor allem auch die Aktualität und das Budget eine Rolle – das ist nach zwei Jahren Pause dieses Jahr grosszügig ausgelegt.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleM1

Das Argovia Fäscht 2022 ist geprägt von Neuheiten: «Wir haben die Coronazeit genutzt und uns Gedanken gemacht. Eine der Änderung ist, dass das Argovia Fäscht neu an Pfingsten, also an drei Tagen stattfindet. Ausserdem stellen wir auf cashfree um, das heisst, es kann nur noch mit Karte bezahlt werden.» Zusätzlich gebe es auch beim Gelände auf dem Birrfeld und bei der Grösse der Bühne einige Veränderungen, so Kugel.

(red.)

Quelle: AgoviaToday / Tele M1
veröffentlicht: 21. März 2022 19:24
aktualisiert: 21. März 2022 19:24
Anzeige