Gotthard

Am Südportal stauten sich die Rückreisenden kilometerlang

23. April 2022, 21:22 Uhr
Die anhaltende Rückreisewelle aus dem Süden hat am Samstagmorgen vor dem Südportal des Gotthard-Strassentunnels erneut zu kilometerlangen Staus geführt. Am Nachmittag war die Wartekolonne gemäss TCS zehn Kilometer lang.
Die Rückreise aus dem Tessin in die Deutschschweiz verläuft für Reisende erneut schleppend. (Archivbild)
© KEYSTONE/Urs Flueeler

Dies bedeutete eine Wartezeit von zwei Stunden und fünfzehn Minuten, wie der Verkehrsdienst auf Twitter mitteilte. Auch in der Gegenrichtung vor dem Nordportal in Göschenen stauten sich die Fahrzeuge auf einer Länge von vier Kilometern.

Nach 21 Uhr betrug die Länge der Fahrzeugkolonne auf der A2 zwischen Quinto und Airolo TI noch zwei Kilometer, was einem Zeitverlust von 30 Minuten entsprach, wie der TCS auf Twitter schrieb.

Seit dem vergangenen Osterwochenende kam es auf der A2 zwischen Faido und Airolo praktisch täglich zu längeren Staus. Allerdings verteilte sich die Verkehrslast jeweils besser als bei Rund der Osterreisenden gegen Süden.

So war es am Karfreitag vor dem Nordportal Richtung Süden zu einem Riesenstau von 22 Kilometern Länge gekommen. Die Wartezeit für ein Durchkommen betrug gegen vier Stunden. Nur an Ostern 1998 war die Auto-Kolonne wegen eines Wintereinbruchs mit 25 Kilometern noch länger.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit / Katja Jeggli / BRK News

(red.)

Quelle: sda / ArgoviaToday
veröffentlicht: 22. April 2022 15:18
aktualisiert: 23. April 2022 21:22
Anzeige