Schweiz

Neuer Rekord: Der September wird so warm wie nie zuvor

Mehrere Grad zu warm

Der wärmste September seit Messbeginn neigt sich dem Ende zu

26.09.2023, 13:48 Uhr
· Online seit 26.09.2023, 13:14 Uhr
Der September werde bezüglich Temperatur «alle Rekorde schlagen» und «als wärmster September seit Messbeginn in die Wettergeschichte eingehen», teilt Meteonews am Dienstag mit. Der Herbstmonat war mehrere Grad wärmer als das langjährige Mittel.
Anzeige

Hast du deine warmen Jacken noch nicht aus dem Schrank geholt? Kein Wunder! Der September ist deutlich wärmer, als wir es uns gewohnt sind. Fast 4 Grad liegt die Temperatur über dem Klimamittel 1991 bis 2020. Mitte Monat lag dieser Wert sogar bei über 5 Grad. Damit wird sicherlich auch der Rekord des bisher wärmsten Septembers aus dem Jahr 1961 geschlagen, welcher gemäss Meteonews 3 Grad über dem Klimamittel lag.

Grösstenteils wärmer – in bestimmten Gebieten aber auch etwas kühler

Wie der Wetterdienst Meteonews schreibt, sei der grösste Temperaturüberschuss in den Bergen und Jurahöhen zu verzeichnen gewesen. Gemäss ihren Daten war es auf dem Chasseral und dem Säntis 4,6 Grad, auf dem Napf und Pilatus 4,5 Grad wärmer. Im Süd-Osten der Schweiz wurden aber auch tiefere Temperaturabweichungen gemessen. In Sils-Maria war es diesen September 2,5 Grad kühler als das Klimamittel, in Lugano liegt der Wert 1,7 Grad darunter. Trotzdem werde der September 2023 «als der klar wärmste September seit Messbeginn» abschliessen, schreibt der Meteorologe Roger Perret.

Deutlich mehr Tage über 25 Grad

Dies dürfte unter anderem an den überdurchschnittlich vielen Sommertagen – wenn die Temperatur über 25 Grad steigt – liegen. In Bern waren dies bisher 13 Tage, in Aarau, Zürich und Luzern 14 Tage. Bis Ende Monat dürften da sogar noch einige Tage dazukommen, denn der Altweibersommer hält noch an: In Bern sind am Donnerstag und Freitag Temperaturen von um die 25 Grad prognostiziert. Ähnlich sieht es in Zürich und Luzern aus, in beiden Städten könnte es am Freitag bis zu 27 Grad warm werden.

Sogar noch wärmer könnte der Start in den Oktober verlaufen. In Bern, Basel, Aarau, Zürich und Luzern werden am Montag, 2. Oktober, Maximaltemperaturen von 28 Grad erwartet. In St. Gallen dürfte das Thermometer auf 26 Grad steigen.

(dak)

veröffentlicht: 26. September 2023 13:14
aktualisiert: 26. September 2023 13:48
Quelle: BärnToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch