Anzeige
Leuzigen

Grosse Solidarität nach tödlichem Brand in Einfamilienhaus

23. Oktober 2021, 19:36 Uhr
Nach dem tödlichen Feuerdrama in Leuzigen, bei dem zwei Mädchen ums Leben gekommen waren, wollen die Menschen helfen: Die Gemeinde wird mit Spendenangeboten für die betroffene Familie überhäuft.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleM1

Vor knapp einer Woche passierte die Tragödie: Mitten in der Nacht bricht in einem Einfamilienhaus in Leuzigen ein Feuer aus. Von der sechs-köpfigen Familie können sich die Eltern und zwei ihrer Kinder retten. Zwei weitere Töchter, 11 und 13 Jahre alt, kommen in den Flammen ums Leben.

Die Trauer aber auch die Solidarität ist gross. Es sind Bilder, die ans Herz gehen: Ein Meer aus Kerzen und Blumen sollen der Trauerfamilie zeigen, dass sie mit ihrem Schmerz nicht alleine sind. Auch Nachbarin Gaby Hunzier leidet mit und ist ob der Solidarität im Dorf berührt:

«Ich sehe von der Küche aus das Gebäude und sehe immer wieder Leute, die Abschied nehmen. Ich sehe, wie Leute Blumen hinlegen und Kerzen hinstellen.»

Gemeinde wird mit Spendeangeboten überhäuft

Bei der Gemeindeverwaltung läuft das Telefon derweil heiss wegen Spendeangeboten, weiss der Gemeindepräsident Daniel Baumann. Für die betroffene Familie hat die Gemeinde eine Unterkunft organisiert, da sie in das Haus nicht zurückkehren kann. Man arbeite auch an einer dauerhaften Wohnlösung. Bei der Gemeinde kann sich übrigens per Mail melden, wer helfen will.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 23. Oktober 2021 19:14
aktualisiert: 23. Oktober 2021 19:36