Schweiz

«Ich will keine Probleme mehr» – Brian zeigt sich erstmals als freier Mann auf Tiktok

Nach jahrelanger Haft

«Ich will keine Probleme mehr» – Brian zeigt sich erstmals als freier Mann auf Tiktok

13.11.2023, 09:27 Uhr
· Online seit 12.11.2023, 21:14 Uhr
Am vergangenen Freitag kam Brian K. nach siebeneinhalb Jahren Haft in die Freiheit. Der bekannteste Ex-Häftling der Schweiz war seitdem nicht untätig. Vor kurzem veröffentlichte er ein Rap-Video. Und jetzt geht er live auf Tiktok.

Quelle: Brian zeigt sich auf Tiktok erstmals als freier Mann / 13.11.2023 / CH Media Video Unit / Ramona De Cesaris

Anzeige

Das Tiktok-Live startete um 21 Uhr am Sonntagabend. Mit dabei im Stream war auch «Fettli» Nadir, der im Jahr 2001 durch einen Auftritt bei TV3 und spätere Straftaten bekannt wurde. Nadir forderte Brian dazu auf, den Zuschauenden seine Geschichte zu erzählen. Um 21.20 Uhr hatten sich rund 3500 User eingeloggt, um dem beizuwohnen.

Brian schilderte die Geschehnisse der letzten Jahre aus seiner Sicht: sein ursprüngliches Bekanntwerden durch eine SRF-Doku, die Umstände, die zu seiner Einzelhaft führten, angebliche Misshandlungen im Gefängnis und seine Verfehlungen.

Brian übte einmal mehr Kritik an der Politik und den Justizbehörden. Diese hätten ihn brechen und mit «Machtspielen» fertig machen wollen. Er sieht sich nach eigener Aussage als Opfer, das man der Gesellschaft habe vorführen wollen. Eine Integration in diese Gesellschaft sei nie das Ziel gewesen, sondern in ihn der Haft zu halten.

Seine Zukunftspläne schilderte Brian folgendermassen: «Ich will der beste Kämpfer der Welt sein.» Seine Kraft und seinen Willen wolle er nun dem Sport widmen. Die martialische Rhetorik sei aber keine Kampfansage an Justiz und Gesellschaft, «Ich will keine Probleme mehr, mit allen, die mich respektvoll behandeln», beteuerte der 28-Jährige.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Nach gut 25 Minuten endete das Tiktok-Live recht abrupt. Brian wirkte etwas genervt; Nadir, der seinen Gesprächspartner oft unterbrach, hätte ihn wohl gerne noch länger dabei gehabt. Immerhin schloss der Ex-Häftling seine Ausführungen mit einer positiven Note: Brian bedankte sich bei der Zürcher Bevölkerung, die ihn in den letzten Tagen gut aufgenommen habe. Viele Menschen hätten sich gefreut und ihm ihre Unterstützung ausgesprochen.

(osc)

veröffentlicht: 12. November 2023 21:14
aktualisiert: 13. November 2023 09:27
Quelle: ZüriToday

Anzeige

Mehr für dich

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch