Fehlerhafter Strichcode

Migros-Kundinnen kämpfen mit Bezahlung von Gemüse und Früchten

· Online seit 05.10.2023, 05:46 Uhr
Seit die Migros bei den Waagen in der Gemüse- und Obst-Abteilung die Software aktualisiert hat, läuft nicht mehr alles rund. Kunden können die neuen Etiketten an der Kasse zum Teil nicht einscannen. Die Migros geht dem Problem nach.
Anzeige

Die Früchte- und Gemüse-Abteilungen der Schweizer Supermärkte locken die Kundschaft derzeit mit ersten Herbst-Boten wie Kürbissen und zahlreichen Apfelsorten sowie mit Beeren als letzte Erinnerung an den Sommer an. Das klassische System in der Schweiz: Kundinnen und Kunden wiegen die Produkte selbst und kleben eine Etikette mit Strichcode auf Birne und Tomate.

Den Strichcode erfassen dann die Kassen-Mitarbeitenden beziehungsweise die Kundschaft selbst an den Self-Checkout-Kassen. Doch bei der Migros kommt es derzeit zu Problemen, wie eine Today-Leserin berichtet.

«Ich wollte letztens in der Migros eine Banane kaufen, doch das klappte nicht so ganz», erzählt sie. Sie war über den Mittag in einer Filiale in der Region Zürich. Wie üblich habe sie die Banane in der Früchte- und Gemüse-Abteilung auf die Waage gelegt und mit der obligatorischen Etikette versehen.

Mitarbeiterin muss von Hand eintippen

Beim Self-Checkout tauchte dann das Problem auf: «Ich konnte die Etikette einfach nicht einscannen», so die Leserin. Sie habe es mehrmals versucht, auch mit dem Handscanner, doch es funktionierte nicht. Eine Mitarbeiterin sei ihr dann zur Hilfe geeilt. «Sie musste den Preis der Banane von Hand eintippen», erzählt die Leserin. Erst so konnte sie die Banane bezahlen.

War das nur ein einmaliger Vorfall? Nein, wie der Test der Today-Redaktion in einer Alnatura-Filiale zeigt. Den Strichcode von zwei Tomaten wollte das System der Self-Checkout-Kassen partout nicht registrieren – trotz mehrfacher Versuche. Auch hier musste eine Mitarbeiterin helfen und den Preis von Hand eintippen und unter «Alnatura Backwaren» vermerken. Dies komme in letzter Zeit öfters vor, erklärte die Mitarbeiterin – seit die Migros die Software der Gemüse- und Früchte-Waagen aktualisiert habe.

Migros hat keine Hinweise erhalten

Aufmerksamen Migros-Kundinnen und -Kunden dürfte aufgefallen sein, dass die Etiketten und die Waagen seit etwa zwei Wochen in einem anderen Layout daherkommen. Grund dafür sei ein reguläres Software-Update, das schweizweit durchgeführt worden sei, heisst es vonseiten der Migros.

Über die Problematik beim Bezahlen seien bei der Migros keine entsprechenden Rückmeldungen von der Kundschaft oder von Mitarbeitenden eingegangen. «Wir haben keine diesbezüglichen Hinweise oder Beschwerden», sagt ein Sprecher gegenüber der Today-Redaktion. Jedoch: «Wir nehmen Ihren Hinweis zur Kenntnis und werden ihn an die zuständige Abteilung weiterleiten.»

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

veröffentlicht: 5. Oktober 2023 05:46
aktualisiert: 5. Oktober 2023 05:46
Quelle: Today-Zentralredaktion

Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch