Restaurant in Boll

Nach Schussabgabe: Zwei Personen festgenommen – Mann im Spital gestorben

15.04.2023, 18:56 Uhr
· Online seit 15.04.2023, 09:54 Uhr
Am späten Freitagabend wurde ein Mann in einem Restaurant in Boll durch mehrere Schüsse verletzt. Er ist am Samstagmittag seinen Verletzungen erlegen. Die Polizei hielt drei Männer an – und nahm zwei Verdächtige fest.
Anzeige

Im Restaurant Rössli in Boll kam es am späten Freitagabend zu Schussabgaben. Dabei wurde ein Mann schwer verletzt, teilt die Kantonspolizei Bern mit. Er wies mehrere Schussverletzungen auf und wurde in kritischem Zustand mit der Ambulanz ins Spital gebracht. Am Samstagmittag verstarb der Mann, wie die Kantonspolizei Bern am Nachmittag mitteilte. Es lägen konkrete Hinweise zur Identität des Verstorbenen vor. Die formelle Identifikation stehe noch aus.

Zahlreiche Einsatzkräfte suchten umgehend nach der möglichen Täterschaft. Kurz vor 23 Uhr wurde der Polizei ein Selbstunfall im Riedholz in Gümligen gemeldet. Als die Einsatzkräfte vor Ort waren, war das Fahrzeug leer.

Aufgrund der örtlichen und zeitlichen Nähe zur Schussabgabe in Boll sowie weiteren Abklärungen schliesst die Polizei nicht aus, dass ein möglicher Zusammenhang zwischen den beiden Ereignissen besteht.

Im Rahmen der Fahndungsmassnahmen hielt die Polizei im Verlauf der Nacht drei Männer an. Sie wurden für weitere Abklärungen auf eine Polizeiwache gebracht. Zwei von ihnen seien vorläufig festgenommen worden.

Wie eine Reporterin vor Ort mitteilt, bleibt das Restaurant wegen des Vorfalls zur Zeit geschlossen. Der kriminaltechnische Dienst sei am Tatort und ermittle.

(sda/sst/raw)

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

veröffentlicht: 15. April 2023 09:54
aktualisiert: 15. April 2023 18:56
Quelle: BärnToday

Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch