Schweiz

Openair Frauenfeld bestätigt neue Knaller-Headliner

Nicki Minaj und Cro

Openair Frauenfeld bestätigt neue Knaller-Headliner

30.05.2024, 11:13 Uhr
· Online seit 05.03.2024, 19:28 Uhr
Mit der Info, wer alles am Openair Frauenfeld auftreten wird, haben die Veranstaltenden ihre treuen Fans lange warten lassen. Einige der Headliner sind zwar schon bekannt, nun ist klar, wer neben Shirin David und Rapper Ofset auf die grosse Bühne «rollen» wird.
Anzeige

Im Juli ist es endlich wieder soweit und tausende Hip-Hop-Fans stürmen das Gelände zum Openair Frauenfeld. Je nach Line-Up, versteht sich. Genau dieses hat den Musikfans jüngst Kopfzerbrechen bereitet.

«Wo bleibt das Line-Up?»

Beim Frauenfelder Musikevent waren nämlich noch nicht annährend so viele Acts bekannt, wie bei anderen Schweizer Openairs.

Eine Leserin meldete sich mit ihren Sorgen beim «Tagblatt» und fragte was denn da los sei: «So verlieren sie ihr Publikum!», heisst es in dem Schreiben weiter. Wie OAF-Sprecherin Julia Suter auf Anfrage der Zeitung sagt, habe man auch als Veranstalter viele Nachrichten von Fans erhalten, wann denn nun endlich das komplette Line-Up bekannt gegeben werde.

Ende Februar wurden erste Namen «tröpfchenweise» bekannt gegeben, also «gedroppt». Neben grossen US-Stars wie Gunna und Offset steht auch Rap-Stern Shirin David auf dem Plan.

Noch mehr Headliner bekannt

Was die Fans von deutschsprachigem Hip Hop besonders freuen dürfte, ist die neuste Ankündigung: Das Line-Up wird unter anderem von Playboi Carti, «Roller»-Sänger Apache und «Easy»-Cro komplettiert.

Weibliche Verstärkung gibts von Rapperin Nicki Minaj und ebenfalls aus Amerika kommt 21 Savage für einen Auftritt nach Frauenfeld.

Es gibt also auch dieses Jahr ordentlich etwas auf die Ohren und mit vier Partybühnen kommt der Spassfaktor sicherlich auch nicht zu kurz. Das Openair findet vom 11. bis zum 13. Juli 2024 statt. Es heisst also schon bald «Frauenfeld, are you ready?».

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

(roa)

veröffentlicht: 5. März 2024 19:28
aktualisiert: 30. Mai 2024 11:13
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch