Schweiz

Berset sagt Tschüss: So lässig verabschiedet sich der Politiker aus dem Bundesrat

Abschied

So lässig sagt Alain Berset dem Bundesrat Tschüss

30.12.2023, 18:50 Uhr
· Online seit 30.12.2023, 18:43 Uhr
Alain Berset hat sich am Samstag stil- und humorvoll aus dem Bundeshaus verabschiedet – nämlich in bester Charlie-Chaplin-Manier. In einem Video auf Social Media setzte der Freiburger seinen Hut auf und stolzierte im Stil des Kult-Komikers davon.
Anzeige

Eines von Bundesrat Bersets Markenzeichen bei öffentlichen Auftritten war sein schwarzer Fedora-Hut. Diesen setzt er sich im Video auf, nach ein paar Schritten springt er wie einst der Komiker und Filmproduzent Charlie Chaplin mit beiden Beinen zur Seite gerichtet in die Höhe. Dem abtretenden Bundespräsidenten fehlte nur noch der Stock für eine einwandfreie Imitation.

Mit den Worten «Au revoir. Auf Wiedersehen. Arrivederci» endet die zwölfjährige Karriere Bersets in der Schweizer Landesregierung. Der 51-jährige Sozialdemokrat war 2012 in den Bundesrat gewählt worden und amtete als Vorsteher des Eidgenössischen Departements des Innern (EDI). Berset war in diesem Jahr und 2018 Bundespräsident.

In Erinnerung bleibt Berset vor allem wegen seiner Rolle während der Corona-Pandemie. Als Gesundheitsminister war er das Gesicht des Bundesrats zu jener Zeit, in der er sich zahlreichen Medienkonferenzen direkt an die Schweizer Bevölkerung wandte.

Als letzte Amtshandlung übergibt der Freiburger am Sonntag um Mitternacht offiziell das Amt des Bundespräsidiums an die Walliserin Viola Amherd.

(sda/con)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 30. Dezember 2023 18:43
aktualisiert: 30. Dezember 2023 18:50
Quelle: sda

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch