Zürich

Spurwechsel vor Milchbucktunnel fordert Verletzten

06.06.2021, 14:32 Uhr
· Online seit 06.06.2021, 14:26 Uhr
Bei einem Verkehrsunfall bei der Einfahrt des Milchbucktunnels zwischen zwei Autos ist am Sonntagmorgen ein Lenker verletzt worden. Die Kantonspolizei Zürich sucht Zeugen.

Quelle: CH Media Video Unit / TeleZüri/BRK News

Anzeige

Der Unfall hat sich kurz nach 7 Uhr am Sonntagmorgen auf der zweispurigen Strasse vor dem Milchbucktunnel ereignet. Wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte, überholte ein auf der linken Seite fahrender Mann ein anderes Auto. Beim Einspuren auf die rechte Spur sei der 43-Jährige dann in das andere Auto gefahren. Dieses wurde durch den Aufprall auf das Trottoir geschleudert und prallte anschliessend gegen eine Gartenmauer.

Der Fahrer, ein 55-jähriger Mann, sei mit unbekannten Verletzungen ins Spital gefahren worden, teilte die Zürcher Kantonspolizei weiter mit. Der 43-Jährige blieb unverletzt. Die genaue Unfallursache ist derzeit nicht bekannt. Sie wird durch die Kantonspolizei Zürich, in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft und dem Forensischen Institut Zürich, abgeklärt.

Wegen des Unfalls mussten beide Richtung Autobahn führenden Fahrstreifen bis ungefähr 12 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt werden. Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Stadtpolizei Zürich, ein Rettungswagen, der zuständige Staatsanwalt sowie das Forensische Institut Zürich im Einsatz.

(red.)

veröffentlicht: 6. Juni 2021 14:26
aktualisiert: 6. Juni 2021 14:32
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch