Coronavirus

Ungenügende Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Politik

· Online seit 14.11.2023, 09:35 Uhr
Wissenschaft und Politik haben während der Corona-Pandemie nicht ausreichend zusammengearbeitet. Dieses Fazit zogen Forscherinnen und Forscher im Synthesebericht zum Nationalen Forschungsprogramm «Covid-19» (NFP 78).
Anzeige

Die Partnerschaft zwischen der wissenschaftlichen Gemeinschaft und den staatlichen Institutionen sei nicht ausreichend entwickelt gewesen, um dem enormen Druck einer Pandemiekrise standzuhalten, hiess es im am Dienstag veröffentlichten Schlussbericht.

Grundsätzlich ziehen die Forschenden aber eine positive Bilanz. Das Forschungsprogramm habe aber einen konstruktiven Beitrag zum wissenschaftlichen Verständnis der Pandemie in der Schweiz geleistet, hiess es im Bericht.

Das mit 20 Millionen Franken finanzierten NFP 78 wurde im April 2020 gestartet, mit dem Ziel, neue Erkenntnisse zu Covid-19 zu gewinnen, Empfehlungen für das klinische Management und das Gesundheitswesen zu erarbeiten sowie die Entwicklung von Impfstoffen, Behandlungen und Diagnostika voranzutreiben.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

(sda/red.)

veröffentlicht: 14. November 2023 09:35
aktualisiert: 14. November 2023 09:35
Quelle: FM1Today

Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch