Wetter

Zum dritten Mal in diesem Jahr – Saharastaub kehrt über Ostern zurück

Michelle Brunner, 11. April 2022, 21:02 Uhr
Die Freitage über Ostern rücken immer näher und so wie es bis jetzt aussieht, spielt auch das Wetter mit. Bis zu 25 Grad warm kann es in teilen der Schweiz werden. Doch auch der Saharastaub macht sich wieder bemerkbar.
Bereits Mitte März färbte der Saharastaub den Himmel im Aargau orange ein – so auch in Leutwil.
© Leserreporter
Anzeige

Mehr als die Hälfte der Kantone haben Frühlingsferien und ab Freitag stehen die Ostertage an. Da kommt es gerade gelegen, dass das warme Wetter nach einer kalten und nassen Aprilwoche, zurückkehrt. Doch auch der Saharastaub macht sich bereits zum dritten Mal in diesem Monat bemerkbar.

Saharastaub kommt zurück

Ab Dienstag macht sich wieder der Saharastaub bemerkbar und soll den Himmel in einem satten Rot erleuchten lassen. Von Spanien her zieht der Sand über die Schweiz und sollte spätestens am Dienstagabend über dem Argovialand zu sehen sein. So stark wie im März soll er laut Hannes Tobler, Meteorologe bei Meteo News, nicht mehr sein. «Man sollte sich aber darauf gefasst machen, dass die Autos mit dem Staub bedeckt sein werden», so Tobler. Im Verlaufe des Freitags nimmt der Saharastaub immer mehr ab, bis er am Samstag fast ganz verschwunden ist. «Ab dann kann man auch wieder sein Auto waschen gehen» – oder sein Gefährt nach draussen stellen. Denn wie Tobler weiter erzählt, soll es zu lokalen Schauern und einer Bise kommen.

Dass es in einem Monat gleich dreimal zu Saharastaub-Wolken kommt, ist laut Tobler selten. «Das geschieht nur, wenn der Wind aus Afrika kommt. Das war im letzten Monat oft der Fall. Ob sich das in Zukunft häufen wird, kann noch nicht abschliessend gesagt werden.» In Nordafrika wird stürmisches Wetter oft durch Tiefdruckgebiete ausgelöst. Dieses Mal handelt es sich um einen Ausläufer des Tiefs «Pamela», das noch über dem Atlantik ist. Der Wind wirbelt den Sand auf, hebt die feinen Partikel an und der Höhenwind transportiert den Staub via Spanien nach Frankreich bis in die Schweiz.

Wärmste Tage des bisherigen Jahres?

Ab Dienstag wird es frühlingshaft warm. Im Flachland soll es laut Meteo News bis zu 20 Grad warm werden und es könnte sogar zum wärmste Tag des bisherigen Jahres kommen. Im Rheintal könnte die Temperaturanzeige in die Nähe der 25-Grad-Marke klettern. Für den ersten Sommertag des Jahres wird es aber wohl knapp nicht reichen. Auch der Rest der Woche bleibt warm, lediglich am Donnerstag kann es gebietsweise zu Schauer und lokalen Gewittern kommen. Und auch über die Ostertage scheint uns die Sonne ins Gesicht, die Temperaturen sinken aber etwa auf 15 Grad.

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 12. April 2022 05:56
aktualisiert: 12. April 2022 05:56