Sport

Andrea Siviero aus Bern ist neuer Präsident von Swiss Basketball

«Neue Horizonte»

Andrea Siviero aus Bern ist neuer Präsident von Swiss Basketball

· Online seit 09.12.2023, 17:37 Uhr
Andrea Siviero ist am Samstag zum neuen Präsidenten von Swiss Basketball gewählt worden. Der Tessiner wohnt in Bern und war über zehn Jahre lang der Präsident von Union Neuchâtel. Die Wahl gewann er gegen Thabo Sefolosha.
Anzeige

Andrea Siviero, ehemaliger Präsident von Union Neuchâtel, präsidiert neu den Schweizer Basketballverband. Der gebürtige Tessiner, der in Bern wohnt, wurde am Samstag an der ausserordentlichen GV in Freiburg zum Obmann von Swiss Basketball gewählt und setzte sich bei der Wahl gegen Thabo Sefolosha durch, den ersten Schweizer NBA-Spieler.

Andrea Siviero folgt auf Giancarlo Sergi, der per Ende Saison zurücktritt. «Meine Vision ist klar», so Siviero. «Ich will das Vertrauen wiederherstellen, die Ausbildung stärken, die Elitewettbewerbe verbessern und eine neue Generation von Schweizer Talenten inspirieren.» Es sei eine immense Ehre, sagte er in seiner Ansprache. Er wolle den Schweizer Basketball zu neuen Horizonten führen.

Sein Vorgänger war zehn Jahre lang Präsident und sagt in einer Mitteilung des Verbands: «Seine unerschütterliche Leidenschaft für Basketball, gepaart mit seinem weltweiten Professionalismus, verspricht eine strahlende Zukunft für unseren Verband.» Die Ankunft Sivieros sei vielversprechend.

Andrea Siviero spielte für mehrere Clubs in der Schweizer Liga und auch in der Schweizer Nationalmannschaft. 13 Jahre lang war er Präsident von Union Neuchâtel.

(sda/ade)

veröffentlicht: 9. Dezember 2023 17:37
aktualisiert: 9. Dezember 2023 17:37
Quelle: BärnToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch