«FCA-Talk»

«Angsthasen-Fussball»: Ruedi nimmt den FCA nicht mehr in Schutz

14. April 2022, 14:56 Uhr
Fertig Becherwurf, fertig Schiedsrichter-Fehlentscheide: Geht es nach unserem FCA-Experten Ruedi Kuhn, geht die 0:3-Klatsche gegen Winti letzten Freitag einzig und allein auf die Kappe des FC Aarau.

Quelle: ArgoviaToday / Severin Mayer

Anzeige

«Jetzt kann ich nicht auf die Schiris los", muss auch Ruedi eingestehen, der in den letzten Wochen nicht mit Kritik an den Unparteiischen gespart hatten. Obwohl dem FC Aarau in zwei Szenen kein Penalty zugestanden wurde, ging das Spiel nicht deshalb verloren. «Was ich in der ersten Halbzeit gesehen habe, war nur eins: Angsthasenfussball», gibt sich Ruedi enttäuscht. Zur Pause war der FCA bereits mit 0:2 in Rückstand geraten und konnte auch in der zweiten Hälfte nicht brillieren. Ruedi lobt zwar die taktisch gute Leistung der Winterthurer. Trotzdem liegt für ihn auf der Hand, dass der FCA sich gleich selbst geschlagen hat.

Dabei waren trotz Schlechtwetter 6000 Zuschauer ins Brügglifeld gekommen. Geht es nach unserem Experten, dürften sich wegen des Gezeigten einige nicht mehr im Stadion zeigen. Mal sehen, ob er recht behält. Zuerst geht es für den Aarau aber sowieso zum Auswärtsspiel gegen Verfolger Thun. Anpfiff ist am Ostermontag um 19 Uhr.

Was sich Ruedi Kuhn vom Spiel in Thun verspricht, wie er die Aufstiegschancen mit der möglichen Liga-Aufstockung sieht und welche Resultattipps er und Moderator Rolf Cavalli abgeben? Das siehst du im Video.

Der ganze Talk im Video

Quelle: TeleM1

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 14. April 2022 18:26
aktualisiert: 14. April 2022 18:26