FC Aarau – FC Winterthur

Auch Alex Frei fällt aus: Spitzenkampf im Brügglifeld findet ohne Trainer statt

8. April 2022, 15:48 Uhr
Es ist das Spitzenspiel der Challenge League heute Abend im Brügglifeld. Leader FC Aarau empfängt den FC Winterthur im Brügglifeld. Das Spiel findet jedoch ohne die beiden Trainer statt.
Hat Corona: Winti-Trainer Alex Frei fehlt am Freitagabend im Brügglifeld
© KEYSTONE/WALTER BIERI

Nicht nur der gesperrte Aarau-Trainer Stephan Keller (vier gelbe Karten) fällt für den Spitzenkampf am Freitagabend aus. Auch sein Gegenüber Alex Frei muss wegen einer Coronainfektion passen, wie Nau.ch schreibt. Damit kommt es zur kuriosen Spielsituation, dass beide Teams ohne Trainer spielen. In Aarau übernimmt Assistenz- und Athletiktrainer Norbert Fischer, in Winterthur die Assistenztrainer Davide Callà und Dario Zuffi.

Spielt das Wetter mit?

Offen ist auch, ob nicht das Wetter dem Spitzenkampf am Ende des Tages einen Strich durch die Rechnung macht. Erwartet werden erneut Sturmböen und Regenfälle. Der Bund hat bereits eine Sturmwarnung für die Region herausgegeben. Mit dem Wetter-Ticker bleibst du hier auf dem Laufenden.  Der FC Aarau beobachte die Lage, heisst es auf Anfrage von ArgoviaToday. Stand Mittag bleibe der Anpfiff wie geplant um 20.15 Uhr.

Auch Philipp Bonorand zeigt sich nicht sehr erfreut über die aktuelle Wettersituation: «Es ist natürlich schade, dass das Spiel bei diesem Wetter stattfinden muss. Natürlich gäbe es da bessere Umstände», so der FCA-Präsident. Dennoch ist er überzeugt davon, dass es auf das Spiel keinen grossen Einfluss haben wird.

Der FC Aarau und der FC Winterthur spielen in dieser Saison auf Augenhöhe. Entsprechend gross ist die Freude auf das Spiel am Freitagabend: «Ich denke, dass es ein umkämpfter Match wird und das Resultat knapp ausfallen wird.» Philipp Bonorand glaubt aber daran, dass die Aarauer als Sieger vom Platz gehen werden.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 8. April 2022 12:44
aktualisiert: 8. April 2022 15:48
Anzeige