FCA verliert Top-Spieler

Randy Schneider wechselt zum FC St. Gallen – Ammeter geht zum FC Wil

10. Juni 2022, 18:11 Uhr
Zwei Tage nach Donat Rrudhanis Wechsel zu den Young Boys verlässt ein weiterer, offensiver Top-Spieler den FC Aarau: Randy Schneider schafft ebenfalls den Sprung in die Super League und unterschreibt beim FC St. Gallen. Ebenso verlässt der 21-jährige Nicholas Ammeter den FC Aarau. Er setzt seine Laufbahn nach Vertragsende in der Ostschweiz fort.
Randy Schneider verlässt den FC Aarau nach nur einem Jahr.

Im vorletzten Herbst war Schneider vorerst auf Leihbasis vom Grasshopper Club Zürich verpflichtet und im darauffolgenden Sommer vom FC Aarau fix übernommen worden. Insgesamt absolvierte er 56 Pflichtspiele im FCA-Trikot. Dabei verbuchte er neun Tore und zwölf Assists, wobei er sich insbesondere in den vergangenen Monaten mit überzeugenden Leistungen in den Fokus von anderen Vereinen spielte. Beim FC Aarau besass Schneider, welcher vor kurzem erstmals für die Schweizer U21-Nati aufgeboten wurde, einen gültigen Vertrag bis zum 30. Juni 2023. Die Vertragsparteien haben Stillschweigen über die Ablösemodalitäten vereinbart.

Auch Ammeter verlässt den FCA

Im Alter von nur fünf Jahren startete Ammeters Karriere bei den «Brüggli-Kids». Insgesamt lief er während 16 Jahren im Aarauer Trikot auf – abgesehen von den Ausleihen zum FC Baden (2018/19) und zum BSC Young Boys (2021).

Als einziger Stadtaarauer war er dem Verein in besonderer Weise verbunden, wie der FC Aarau am Freitag schrieb. Vor viereinhalb Jahren war der damalige Schweizer Nachwuchs-Internationale in die erste Mannschaft aufgenommen worden, wo er seither 41 Pflichtspiele absolvierte.

Zuletzt musste er sich mit der Rolle als Ersatzmann hinter Simon Enzler begnügen, konnte aber in der entscheidenden Phase der vergangenen Spielzeit zweimal als souveräner Stellvertreter überzeugen. Nun hat sich Ammeter entschlossen, seine junge Karriere beim FC Wil fortzusetzen. Sein Vertrag in Aarau wäre ohnehin am Ende des Monats ausgelaufen.

Valon Fazliu wechselt zum FC Aarau

Der FC Aarau verpflichtet den Offensivspieler Valon Fazliu vom FC Wil für die nächsten zwei Jahre. Damit reagiert der FCA auf den Abgang von Spielermacher Randy Schneider. Der 26-jährige Fazliu mit kosovarischen Wurzeln ist der Topskorer der abgelaufenen Challenge-League-Saison 2021/22 mit 14 Treffern und ebenso vielen Vorlagen im Wiler Trikot.

Nach der fussballerischen Ausbildung beim Grasshopper Club Zürich fand Fazliu über den FC Rapperswil-Jona und den Super-League-Vertreter FC Lugano ins Bergholz, wo er in den letzten drei Spielzeiten zu den absoluten Leistungsträgern gehörte. In der dieci Challenge League zählt er mit 39 Toren und 46 Assists (in 113 Spielen) zu den produktivsten Spielern der letzten Jahre.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 10. Juni 2022 15:14
aktualisiert: 10. Juni 2022 18:11
Anzeige