Swiss League

Kloten, Olten und Thurgau siegen weiter

18. März 2022, 07:06 Uhr
Kloten, Olten und Langenthal gewinnen in den Playoff-Viertelfinals der Swiss League (best of 7) auch das dritte Spiel, während Visp gegen Langenthal auf 1:2 verkürzte.
Olten schlug Sierre erneut mit 8:2.
© Freshfocus

Qualifikationssieger Kloten bekundete gegen die GCK Lions (8.) einige Mühe, den Siegtreffer zum 5:4 erzielte Niki Altorfer 54 Sekunden vor Schluss. Der 31-jährige Stürmer hatte schon das 1:1 (8.) und 4:2 (47.) erzielt. Das 4:4 der Gäste schoss Victor Backman 34 Sekunden vor dem 4:5.

Kurzen Prozess machte Olten (2.) mit Sierre (7.) Nach 26 Minuten führten die Solothurner 5:0. Am Ende hiess es 8:2. Der Kanadier Garry Nunn steuerte zwei Tore und einen Assist zum Sieg bei.

In der vermeintlich ausgeglichensten Serie zwischen Thurgau (4.) und Langenthal (5.) behielten die Ostschweizer mit 4:3 nach Verlängerung erneut die Oberhand. Für den entscheidenden Treffer zeichnete in der 77. Minute Daniel Woger verantwortlich.

Auch in der Partie zwischen La Chaux-de-Fonds (3.) und Visp (6.) brachte erst die Overtime die Entscheidung – wie schon zwei Tage zuvor im zweiten Duell. Die Walliser machten in den letzten sechs Minuten des dritten Abschnitts ein 1:3 wett – das 3:3 gelang Linus Klasen im Powerplay 74 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit. In der 67. Minute war es dann Raphael Kuonen, der den ersten Sieg der Gäste in dieser Serie perfekt machte.

Quelle: sda
veröffentlicht: 18. März 2022 07:06
aktualisiert: 18. März 2022 07:06
Anzeige