Swiss League

Plüschtier-Party im Kleinholz: Olten bodigt die Ticino Rockets mit 6:2

11. Dezember 2022, 19:57 Uhr
Der EHC Olten empfing am Sonntagabend die Ticino Rockets im Kleinholz. Die Powermäuse gewannen mit 6:2 deutlich gegen die Tabellenletzten. Eine Überraschung bot das Spiel trotzdem: Die Zuschauenden warfen für einen guten Zweck Hunderte Plüschtiere aufs Eis.
Die Spieler des EHC Olten räumen die Plüschtiere wieder zusammen.
© Marc Schumacher/freshfocus
Anzeige

Beim letzten Spiel vor der Nationalmannschaftspause wollte der EHC Olten nochmals zeigen, was er kann – auch wenn Garry Nunn und Stanislav Horansky verletzungsbedingt fehlten. So waren es auch die Powermäuse, die das erste Drittel dominierten. Als der EHC Olten dann in der siebten Minute das erste Tor erzielte, hagelte es plötzlich Plüschtiere. Die Zuschauenden konnten Plüschtiere mitnehmen und diese für einen guten Zweck aufs Eis werfen. In Zusammenarbeit mit dem Kantonsspital Aarau werden diese dann an kranke und bedürftige Kinder verteilt.

Spielunterbruch nach Plüschtier-Aktion

Aufgrund dieser Aktion musste das Spiel kurz unterbrochen werden, um alle Plüschtiere einzusammeln. Die Oltner brachte das kurze Intermezzo nicht aus der Ruhe. Sie konnten weiterhin Druck auf die Tessiner ausüben und ihre Führung sogar ausbauen.

Im Mitteldrittel waren die Dreitannenstädter zwar nicht mehr die spielführende Mannschaft, aber trotzdem konnten sie erneut einnetzen. Die Ticino Rockets liessen sich aber nicht unterkriegen und wurden für den Kampfgeist belohnt. Zunächst machte Marha den ersten Treffer und kurz darauf verwandelte Bennett einen Penalty. Damit stand es nur noch 3:2 für die Oltner. Kurz vor dem Ende des zweiten Drittels drehte der EHC Olten aber nochmals auf und holte zum Doppelschlag aus – zwei weitere Treffer für die Powermäuse.

Klarer Sieg für den EHC Olten

Mit dieser komfortablen Ausgangssituation hätten die Oltner das letzte Drittel eher entspannt angehen können. Doch die Dreitannenstädter gaben weiterhin Vollgas. Sean Collins haute die Scheibe gleich zu Beginn des letzten Drittels nochmals in die Maschen. Damit konnten die Tessiner den Rückstand nicht mehr aufholen. Der EHC Olten gewann gegen die Ticino Rockets mit 6:2.

Telegramm

Olten - Biasca Ticino Rockets 6:2 (2:0, 3:2, 1:0)

3480 Zuschauer – SR Ströbel/Schüpbach, Micheli/Allenspach.

Tore: 8. Heughebaert (Weder, Petrig) 1:0. 16. Scheidegger (Kast, Lhotak/Powerplaytor) 2:0. 27. Scheidegger (Weder) 3:0. 35. (35:00) Marha (Bennett, Hedlund) 3:1. 37. (36:05) Bennett 3:2 (Penalty). 38. (37:30) Sterchi (Collins, Lhotak/Powerplaytor) 4:2. 40. (39:08) Lhotak (Mosimann, Haussener) 5:2. 41. (40:20) Collins (Puide, Sterchi) 6:2.

Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Olten, 4mal 2 Minuten gegen Ticino Rockets.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 11. Dezember 2022 19:41
aktualisiert: 11. Dezember 2022 19:57