Zurück im Weltcup

Beginnt nun die grosse Rekord-Jagd von Marco Odermatt?

· Online seit 10.02.2024, 06:38 Uhr
Marco Odermatt kehrt am Wochenende in den Ski-Weltcup zurück. Nach der Absage der Abfahrten in Chamonix steht der Nidwaldner am Samstag in Bansko wieder im Einsatz. Die Rennen sind der Startschuss zum Saisonendspurt, bei dem sich «Odi» in den Geschichtsbüchern verewigen könnte.
Anzeige

Die Vorbereitung auf den bevorstehenden Riesenslalom im bulgarischen Bansko absolvierte Marco Odermatt quasi vor seiner Haustüre. Statt auf der Reiteralm in Österreich trainierte der 26-Jährige am Montag und Dienstag am Titlis in Engelberg.

Am Donnerstag erfolgte nun die Anreise nach Bulgarien. Dort finden am Wochenende die beiden nächsten Weltcup-Rennen statt. Odermatt wird allerdings nur am Samstag im Riesenslalom starten. Am Sonntag steht ein Slalom auf dem Programm. Diese Disziplin lässt der Nidwaldner bekanntlich aus.

Rekordsieger in einer Saison?

Nichtsdestotrotz könnte Marco Odermatt in den verbleibenden zehn Rennen, die er in dieser Saison noch bestreiten dürfte (6x Riesenslalom, 2x Super-G, 2x Abfahrt), für neue Rekorde sorgen. Unter anderem könnte er seine bisherige Bestmarke von 13 Saisonsiegen aus dem Vorjahr übertreffen.

Denn in der laufenden Saison stand der Nidwaldner bereits 9-mal ganz zuoberst auf dem Podest. Aufgrund der bestechenden Form, in der sich «Odi» derzeit befindet, wäre es eine grosse Überraschung, wenn nicht noch weitere Siege dazukommen und der Rekord möglicherweise fallen würde.

Jagd auf gleich 4 Kristallkugeln

Ein weiterer Meilenstein, den Odermatt in der laufenden Saison erreichen könnte, ist der Gewinn von 4 Kristallkugeln. Der Ski-Dominator führt derzeit nicht nur im Gesamtweltcup, sondern auch in den Disziplinenwertungen Riesenslalom, Super-G und Abfahrt.

Bleibt dies bis zum Saisonende so, würde er die Bestmarke von Hermann Maier aus der Saison 2000/2001 egalisieren. Der Österreicher war der letzte Mann, der gleich 4 Kristallkugeln aufs Mal einheimsen konnte.

Fällt auch der Allzeit-Punkte-Rekord?

Rein theoretisch könnte Marco Odermatt auch noch den Allzeit-Punkte-Rekord von Tina Maze knacken. Die Slowenin holte in der Saison 2012/2013 insgesamt 2414 Weltcup-Punkte – so viele wie bisher niemand anderes. Das Ganze hat aber einen Haken.

«Odi» liegt aktuell bei 1406 Punkten. Gewinnt er alle verbleibenden zehn Weltcup-Rennen, bei denen er am Start steht, würde er 1000 Punkte dazugewinnen. So käme er auf insgesamt 2406 Punkte. Heisst: Für den Allzeit-Rekord würden noch 8 mickrige Pünktchen fehlen.

Es gehen nicht alle Ziele aus

Diese könnte Odermatt rein theoretisch im Slalom einfahren. Doch hierfür müsste er in dieser Disziplin erstmals in seiner Karriere in einem Weltcup-Rennen an den Start gehen. Dass dies geschieht, ist sehr unwahrscheinlich, nicht zuletzt aufgrund des dicht gedrängten Weltcup-Kalenders.

Entsprechend dürfte der Allzeit-Punkte-Rekord wohl (noch) nicht fallen. Doch dies ist nicht weiter tragisch. Mit einer guten Leistung in den noch anstehenden Rennen könnte Odermatt seinen erst vergangene Saison aufgestellten Punkterekord (2042) brechen. Zum anderen braucht ein Über-Skifahrer wie er auch in der neuen Saison noch Ziele.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 10. Februar 2024 06:38
aktualisiert: 10. Februar 2024 06:38
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch