Sport
Ski

Wendy Holdener fällt mehrere Monate aus

OP notwendig

Wendy Holdener fällt mehrere Monate aus

12.12.2023, 11:39 Uhr
· Online seit 12.12.2023, 11:26 Uhr
Die Unteribergerin Wendy Holdener hat sich in einem Slalom-Training in Italien verletzt. Wie Swiss-Ski mitteilt, muss die 30-Jährige am Sprunggelenk operiert werden und fällt bis auf Weiteres aus.
Anzeige

Wendy Holdener hat sich während des Slalom-Trainings im italienischen Pozza di Fassa verletzt. Bei einem Sturz ins Netz zog sie sich eine Fraktur des linken Sprunggelenks zu, wie Abklärungen in der Klinik Hirslanden in Zürich ergeben haben, teilt Swiss-Ski mit.

Die 30-jährige Schwyzerin wird noch am Dienstag operiert. Im Anschluss wird sie ihren linken Fuss für eine Dauer von rund zwei Monaten ruhigstellen müssen.

«Wir werden somit nach der Ruhigstellungsphase Ende Februar/Anfang März entscheiden, ob Wendy Holdener in der Saison 2023/2024 noch einmal ins Renngeschehen eingreift», wird Teamarzt Walter O. Frey in der Mitteilung zitiert.

Erst noch stand die Schwyzerin Ende November in Killington auf dem Slalompodest. Und war sichtlich erleichtert. «Die letzten zwei Wochen waren schwierig. Es gab viele Sachen, die mir Energie raubten. Dass ich das Vertrauen und die Coolness so schnell wieder gefunden habe, macht mich extrem froh. Ein grosses Dankeschön an mein ganzes Team und alle Zuhause, die mir geholfen haben. Ich habe definitiv mehr Tränen vergossen als vor einem Jahr», sagte sie im SRF-Interview.

(red.)

veröffentlicht: 12. Dezember 2023 11:26
aktualisiert: 12. Dezember 2023 11:39
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch