Ab 16. September

Dokumentarfilm über Badenfahrt kommt in die Kinos

20. August 2021, 12:28 Uhr
Alle zehn Jahre steht die Stadt Baden Kopf: Tausende Menschen aus zahlreichen Vereinen, Bars, Restaurants und Clubs stecken etliche Stunden Arbeit in aufwendige und kreativ gestaltete Festbeizen, welche über eine Million Menschen anziehen. Wie aufwändig die Vorbereitungen für die Badenfahrt sind, zeigt nun der Dokumentarfilm von Rolf Lang «Badenfahrt – Fest vereint».
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Badenfahrt-Film.ch

«Badenfahrt – Fest vereint» sei ein emotionales Plädoyer für Vielfalt und für Freiwilligenarbeit in einem Land, in dem Vereine ein wichtiger Pfeiler der Gesellschaft sind, heisst es auf der Webseite badenfahrt-film.ch. Und für die Bewahrung des immateriellen Kulturerbes gehöre die Badenfahrt doch zu den wichtigen lebendigen Traditionen der Schweiz.

Deshalb zeigt Filmemacher Rolf Lang in einem 78-minütigen Dokumentarfilm die Vielfalt und harte Freiwilligenarbeit, welche immer wieder zum Gelingen der Badenfahrt beitragen. Gleichzeitig soll mit dem Dokumentarfilm die Vorfreude auf die nächste Badenfahrt, die zum 100-Jahre-Jubiläum bereits 2023 stattfinden wird, wecken.

Der Film komm am 16. September in die Kinos und wird in folgenden Städten gezeigt:

  • Baden, Kino Trafo
  • Brugg, Kino Odeon
  • Herisau, Cinétreff
  • Luzern, Stattkino
  • Olten, Lichtspiel

Die Badenfahrt ist ein mehrtägiges Volksfest in Baden und findet alle zehn Jahre statt. Das Bundesamt für Kultur führt die Badenfahrt seit Juli 2017 auf der Liste der lebendigen Traditionen in der Schweiz. An der letzten Ausgabe im Jahr 2017 besuchten über eine Million Menschen das Volksfest.

Den Trailer zum Film «Badenfahrt – Fest vereint» siehst du oben.

(ova)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 20. August 2021 13:00
aktualisiert: 20. August 2021 13:00
Anzeige