Kochen

Im Stress? Diese Pouletschnitzelchen mit Schinken und Käse sind ratzfatz zubereitet

11.01.2024, 16:14 Uhr
· Online seit 04.01.2024, 17:47 Uhr
Fertig in nur 20 Minuten! Für dieses Gericht eignen sich die beiden italienischen Käsesorten Fontina oder Taleggio besonders gut, weil sie auch im jungen Reifestadium würzig schmecken und sehr gut schmelzen. Wer eher Schweizer Käse bevorzugt, wählt Raclettekäse oder Gruyère.
Anzeige

Rezept von Annemarie Wildeisens «Kochen»

Zutaten – für 4 Personen

  • 2 kleine Pouletbrüstchen, je ca. 120 g  
  • 8 kleine Scheiben Bündner oder Walliser Rohschinken  
  • 40−60 g Fontina oder Taleggio 
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle  
  • 8 Salbeiblätter  
  • 2 Esslöffel Butter  
  • 1 Esslöffel Olivenöl  
  • 1 dl Weisswein  

Zubereitung

Schritt 1

Den Backofen auf 80 Grad vorheizen und eine Platte sowie 2 Teller mitwärmen. Die Pouletbrüstchen zuerst waagrecht halbieren, dann die Schnitzel noch einmal quer halbieren. Auf der einen Seite mit Salz und Pfeffer würzen und auf die ungewürzte Seite drehen. Den Käse in 8 feine Scheiben schneiden und in die Mitte der Pouletschnitzelchen legen. Mit dem Rohschinken decken, in der Mitte mit je 1 Salbeiblatt belegen und alles mit Holzstäbchen feststecken.

Schritt 2

In einer Bratpfanne 1 Esslöffel Butter und das Öl kräftig erhitzen. Die Pouletschnitzelchen mit der Fleischseite nach unten hineinlegen und 3 Minuten anbraten. Dann wenden und auf der Schinken-Salbei-Seite je nach Dicke der Schnitzelchen weitere 1−1 ½ Minuten braten. Auf die vorgewärmte Platte geben und im 80 Grad heissen Ofen 8−10 Minuten nachgaren lassen.

Schritt 3

Inzwischen den Weisswein in die Pfanne giessen und zur Hälfte kräftig einkochen lassen. Die restliche Butter (1 Esslöffel) zum Jus geben und einmal aufkochen. Über die Pouletschnitzel träufeln und diese servieren.

«Kochen» auf Social-Media

Jetzt hier folgen für köstliche Inspirationen, saisonale Rezeptempfehlungen, Fragerunden, exklusive Wettbewerbe und spannende Blicke hinter die Kulissen.

Hier findest du weitere Rezepte von Annemarie Wildeisen

veröffentlicht: 4. Januar 2024 17:47
aktualisiert: 11. Januar 2024 16:14
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch