Weltberühmt

Das Pony Patrick, Bürgermeister von Cockington, ist jetzt fahrender Therapeut

30.12.2022, 12:58 Uhr
· Online seit 30.12.2022, 11:03 Uhr
Die Nachricht machte weltweit die Runde: Der inoffizielle Bürgermeister von Cockington, ein Pony namens Patrick, durfte nicht mehr in seine Stammkneipe. Mittlerweile ist Patrick ein berühmtes Therapietier. Und reist hierfür durch ganz England.

Quelle: CH Media Video Unit / Silja Hänggi

Anzeige

Die britische Gemeinde Cockington landete vor Monaten in den nationalen und internationalen Medien. Und dies nicht nur, weil sie sich mit einem Shetlandpony namens Patrick als inoffiziellen Bürgermeister brüsten darf. Zur Info: Patricks Bürgermeisterpflichten beschränken sich darauf, Geschäfte und neue Bauten feierlich zu eröffnen, indem er eine Schleife mit seinen Zähnen durchbeisst.

Vielmehr erschütterte, dass Patrick urplötzlich aus seinem Stammlokal – dem Drum Inn – verbannt worden war. Bis zum Rausschmiss durfte Patrick hier in seinem speziellen «Interaktionsstall» als Therapietier arbeiten. Doch eine Woche nachdem Patrick zum Bürgermeister gewählt worden war, ging bei der Gemeindeverwaltung eine eindringliche Beschwerde gegen die Baugenehmigung für das Gehege ein. Der Pub konnte nicht anders, als das Pony kurzerhand vor die Tür zu setzen.

Die bittere Geschichte nahm jedoch ein glückliches Ende: Das Pony Patrick wurde quasi über Nacht so bekannt, dass seine Therapiestunden unglaublich gefragt waren. Mittlerweile hat das Tier nicht nur eine fixe Anstellung im Rowcroft-Hospiz im Nachbarsort. Auch ein neuer – mobiler – Interaktionsstall wird derzeit gebaut. Mit diesem soll Patrick, Bürgermeister von Cockington und beliebter Therapeut, bald durchs ganze Land fahren und seine Dienste anbieten.

veröffentlicht: 30. Dezember 2022 11:03
aktualisiert: 30. Dezember 2022 12:58
Quelle: Today-Zentralredaktion

Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch