Welt

Deutschland liefert Leopard-1-Kampfpanzer in die Ukraine

Waffen

Deutschland liefert Leopard-1-Kampfpanzer in die Ukraine

03.02.2023, 13:10 Uhr
· Online seit 03.02.2023, 13:09 Uhr
Berlin hat die Ausfuhr von Leopard-1-Kampfpanzern genehmigt, um die Ukraine im Krieg zu unterstützen. Zuvor hatte die Regierung nur die Lieferung der modernen Leopard-2-Panzer angekündigt.
Anzeige

Die deutsche Regierung hat eine Exportgenehmigung für Kampfpanzer des Typs Leopard 1 in die Ukraine erteilt. Das bestätigte Regierungssprecher Steffen Hebestreit am Freitag in Berlin, ohne weitere Einzelheiten zu nennen.

Bisher hatte Berlin nur die Lieferung der moderneren Leopard-2-Panzer aus Bundeswehrbeständen in die von Russland angegriffene Ukraine angekündigt.

Probleme bei Beschaffung von Munition

Nach einem Bericht der «Süddeutschen Zeitung» wollen Rheinmetall und die Flensburger Fahrzeugbau Gesellschaft (FFG) Dutzende Panzer vom Typ Leopard 1 für den Export in die Ukraine aufbereiten. Dem Bericht zufolge gibt es bisher allerdings Probleme bei der Beschaffung von Munition.

Der Leopard 1 ist der erste Kampfpanzer, der für die Bundeswehr nach dem Zweiten Weltkrieg gebaut wurde. Er wurde zwischen Mitte der 60er und Mitte der 80er Jahre produziert. Die in der vergangenen Woche zugesagten 14 Leopard-2-Panzer sind deutlich moderner.

«Wird sich konkretisieren»

Zur Lieferung der Leopard 1 aus Industriebeständen wollte Hebestreit sich nicht weiter äussern. «Viel mehr möchte ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen, das wird sich dann in den nächsten Tagen und Wochen konkretisieren.»

(sda/bza)

veröffentlicht: 3. Februar 2023 13:09
aktualisiert: 3. Februar 2023 13:10
Quelle: Today-Zentralredaktion

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch