Welt

König Charles' Krebsdiagnose: Die wichtigsten Fakten

Die wichtigsten Fragen

König Charles' hat Krebs: Wie geht es im britischen Königshaus weiter?

06.02.2024, 17:23 Uhr
· Online seit 06.02.2024, 11:07 Uhr
König Charles hat Krebs und muss behandelt werden. Doch was passiert, wenn ein Royal zu krank für das Amt ist? Und wer ist die nächste Person in der Thronfolge Grossbritanniens? Hier die wichtigsten Antworten.

Quelle: Reuters / CH Media Video Unit / Ramona De Cesaris

Anzeige

Der Buckingham Palast teilte am Montagabend mit, dass König Charles (75) «an einer Form von Krebs» erkrankt sei. Wie geht es im britischen Königshaus weiter? Und wer würde seine Pflichten übernehmen? Hier gibt es die Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Welche Art von Krebs hat König Charles?

Das ist noch nicht klar. König Charles musste sich kürzlich einer Prostata-Operation unterziehen. Die anschliessenden Tests ergaben, dass er eine Form von Krebs habe. Nach offiziellen Angaben handelt es sich aber nicht um Prostata-Krebs.

Wie wird König Charles behandelt?

Laut Palast haben «regelmässige Behandlungen» begonnen. Was darunter zu verstehen ist, ist aber noch nicht bekannt. Die Ärzte haben ihm geraten, in dieser Zeit keine öffentlichen Termine wahrzunehmen.

Kann König Charles weiter regieren?

König Charles wird alle Staatsgeschäfte weiterführen. Das sind aber vor allem repräsentative Aufgaben. Theoretisch hätte der König mehr Macht, nimmt diese aber nicht wahr. Entscheide fällen das Parlament und die Regierung. Der König will sich weiterhin wöchentlich mit dem Premierminister Rishi Sunak treffen und auch private Meetings wahrnehmen.

Was, wenn König Charles die offiziellen Aufgaben nicht mehr wahrnehmen kann?

In einem solchen Fall gibt es formale Bestimmungen. Kann ein Monarch seine Aufgaben wegen Krankheit oder eines Auslandaufenthaltes vorübergehend nicht wahrnehmen, werden zwei oder mehr Staatsräte («Counsellors of State») ernannt.

Staatsräte können laut Gesetz die Ehepartnerin des Herrschers und die vier nächsten Personen in der Erbfolge werden, diese müssen aber mindestens 21 Jahre alt sein. Im aktuellen Fall sind das Königin Camilla (76), Prinz William (41), Prinz Harry (39), Prinz Andrew (63) und Prinzessin Beatrice (35).

Aber Harry und Andrew haben sich doch zurückgezogen?

Das stimmt. Beide haben alle offiziellen Aufgaben abgegeben. Trotzdem könnten sie noch als Staatsräte ernannt werden. Im vergangenen Herbst wurde der Kreis der Staatsräte auf Wunsch von Charles um seine Schwester, Prinzessin Anne (73), und seinen Bruder, Prinz Edward (59), erweitert.

Wer entscheidet, ob Staatsräte eingestzt werden?

Das ist Sache des Königs. Laut Verfassungsexperten gibt es da aber keine sehr genaue Gesetzgebung. Es heisst einfach, dass der König oder die Königin die Aufgaben delegieren kann.

Wurden solche Staatsräte schon mal eingesetzt?

Schon ganz oft. Praktisch jedes Mal, wenn Königin Elizabeth ausserhalb des Landes auf Staatsbesuch war. Aber auch schon von König Charles, als er zum Beispiel in Rumänien in den Ferien war. In der Regel ist das eine Formsache und die Staatsräte fallen nicht weiter auf.

Welche Rechte und Aufgaben haben Staatsräte?

Staatsräte dürfen an allen Sitzungen teilnehmen, dürfen Dokumente unterzeichnen und die Beglaubigungsschreiben der neuen Botschafter in Grossbritannien entgegennehmen.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Wen werden wir jetzt öfters sehen?

Prinzessin Kate wurde ebenfalls erst gerade operiert und wird voraussichtlich bis nach Ostern nicht öffentlich auftreten. Damit wird auch Prinz William eher an ihrer Seite bleiben, auch wenn bereits ein paar Auftritte für ihn geplant sind.

Das Verhältnis des Königs mit Prinz Harry und seiner Frau Herzogin Meghan (42) gilt als zerrüttet, trotzdem will er in den kommenden Tagen nach Grossbritannien reisen und seinen Vater treffen.

Royal-Experten erwarten, dass insbesondere Königin Camilla nun öfters an die Öffentlichkeit treten wird. Auch die Prinzessinnen Anne und Sophie dürften öfters in Erscheinung treten.

Wer ist die nächste Person in der britischen Thronfolge?

An erster Stelle steht Prinz William als ältester Sohn von Charles. Danach kommen Williams Kinder George, Charlotte und Louis. So sieht die aktuelle Thronfolge aus:
1. Prinz William, ältester Sohn von König Charles
2. George, ältestes Kind von William
3. Charlotte, zweitältestes Kind von William
4. Louis, drittältestes Kind von William
5. Prinz Harry, zweitältester Sohn von Charles
6. Archie, Sohn von Harry
7. Lilibet, Tochter von Harry
8. Prinz Andrew, zweiter Sohn von Queen Elizabeth
9. Prinzessin Beatrice, älteste Tochter von Andrew
10. Sienna, Tochter von Beatrice

Die Liste der Thronfolger ist natürlich noch sehr viel länger, mehrere tausend Personen sind da aufgeführt.

Übrigens: Camilla ist von der Thronfolge ausgeschlossen, da sie «nur» eingeheiratet ist. Wenn König Charles stirbt, verliert Camilla den Titel «Königin» wieder. Ihre korrekte Bezeichnung wäre danach Queen Dowager («Königinwitwe»).

veröffentlicht: 6. Februar 2024 11:07
aktualisiert: 6. Februar 2024 17:23
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch