Brasilien

Parade der Sambaschulen in Rio nach einjähriger Corona-Pause

21. April 2022, 06:16 Uhr
Nach der Absage im vergangenen Jahr und einer zweimonatigen Verschiebung in diesem Jahr beginnt in Rio de Janeiro am Donnerstag die weltberühmte Parade der Sambaschulen.
Nach einem Jahr Unterbruch feiern die Samba-Schulen in Rio de Janeiro wieder Karneval. (Archivbild)
© KEYSTONE/EPA EFE/ANDRE COELHO

Tausende Tänzer in aufwändigen farbenfrohen Kostümen werden sich bis Sonntag im Sambadrom der brasilianischen Metropole präsentieren. Zum Abschluss wird die beste der zwölf teilnehmenden Sambaschulen gekürt. Eigentlich hatte der diesjährige Umzug bereits Ende Februar stattfinden sollen, er wurde wegen hoher Corona-Infektionszahlen jedoch verschoben.

2021 hatte die Pandemie die Parade von Rios Sambaschulen vollständig verhindert. Riesige Strassenpartys sind auch im diesjährigen Karneval in Rio untersagt. Alle Teilnehmer der Parade im Sambadrom müssen eine Corona-Impfung nachweisen. In Brasilien, das mehr als 660'000 Corona-Tote zu beklagen hat, sind mittlerweile 75 Prozent der Einwohner vollständig geimpft.

Quelle: sda
veröffentlicht: 21. April 2022 06:16
aktualisiert: 21. April 2022 06:16
Anzeige