Grausiger Fund

Waren es illegale Einwanderer? 18 Leichen bei Waldbränden in Griechenland entdeckt

· Online seit 22.08.2023, 14:55 Uhr
Bei den Waldbränden im Nationalpark Dadia in Nordostgriechenland sind am Dienstag die verbrannten Leichen von 18 Menschen gefunden worden. Die örtliche Feuerwehr geht davon aus, dass es sich um illegale Einwanderer handelt.
Anzeige

Bei den Waldbränden im Nationalpark Dadia in Nordostgriechenland sind am Dienstag die verbrannten Leichen von 18 Menschen gefunden worden. «Da niemand vermisst wird, gehen wir davon aus, dass es sich um illegale Einwanderer handelt», sagte Feuerwehrsprecher Giannis Artopoios dem griechischen Staatssender ERT. Die Menschen seien in einer Hütte am Rande des Waldes gefunden worden, Untersuchungen seien eingeleitet worden.

Der Fund der Leichen in der Nähe der Ortschaft Avas (auch: Avantas) bestätigte eine entsprechende Befürchtung der Feuerwehr, denn bereits am Dienstagvormittag war die Leiche eines mutmasslichen Migranten gefunden worden. Der Mann sei vermutlich an einer Rauchvergiftung gestorben, hiess es.

In den Wäldern der Grenzregion verstecken sich immer wieder Migranten, die illegal von der Türkei aus über die Grenze nach Griechenland gelangt sind. Schleuser versuchen dann, die Menschen über die nahe gelegene Autobahn nach Westgriechenland und weiter in andere europäische Länder zu bringen.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

(sda)

veröffentlicht: 22. August 2023 14:55
aktualisiert: 22. August 2023 14:55
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch