Heftiger Beschuss

Zwei Tote bei russischem Angriff auf Kiew

· Online seit 30.08.2023, 08:52 Uhr
Die ukrainische Hauptstadt Kiew ist in der Nacht unter heftigen Beschuss durch russische Marschflugkörper gekommen. Berichten zufolge kam es über der Stadt zu heftigen Explosionen.

Quelle: Reuters / CH Media Video Unit / Katja Jeggli

Anzeige

In mindestens zwei Stadtbezirken fielen Raketentrümmer auf Gebäude, wie Bürgermeister Vitali Klitschko am Mittwochmorgen bei Telegram mitteilte. Mehrere Feuer brachen demnach aus, darunter in einem Verwaltungsgebäude und in einem Gewerbebetrieb. Mindestens zwei Menschen wurden getötet und zwei weitere verletzt.

Unter den Verletzten sei eine Frau gewesen, die mit Glassplitterwunden in ein Krankenhaus gebracht wurde, teilte der Chef der Militärverwaltung der Dreimillionenstadt, Serhij Popko, ebenfalls bei Telegram mit.

Der Welle von Marschflugkörpern aus dem Bereich des Kaspischen Meeres war ein Angriff mit Drohnen aus dem Norden vorausgegangen. Im ganzen Land war Luftalarm ausgelöst worden. Berichte über anfliegende Raketen gab es auch für das südukrainische Gebiet Odessa.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

Die Ukraine wehrt seit über 18 Monaten eine russische Invasion ab. Die ukrainische Flugabwehr wurde mit westlicher Hilfe modernisiert.

(sda/joe)

veröffentlicht: 30. August 2023 08:52
aktualisiert: 30. August 2023 08:52
Quelle: Today-Zentralredaktion

Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch