Autsch

Das arme Tier – Waschbär friert mit Hoden an Bahngleis fest

· Online seit 20.01.2023, 15:41 Uhr
Das sieht man nicht alle Tage und ist sicher eine schmerzliche Angelegenheit. Im US-Bundesstaat Georgia entdeckten am Donnerstag Bahnmitarbeitende einen Waschbären, der sich in einer misslichen Lage befand: Seine Hoden waren an einem Bahngleis festgefroren.
Anzeige

Am Tag des Unglücks hätten frostige -12 Grad geherrscht, berichtet die österreichische «Krone Zeitung». Bahnmitarbeitende befreiten das verängstigte Tier letztlich mithilfe von warmem Wasser und einer Schaufel, ehe es sich in den Wald verflüchtigte.

Geschichte mit Happy End

Einer der Retter war Eisenbahner Neil Mullis. Er sagte der britischen Tageszeitung «Evening Standard»: «Ich goss Wasser unter seinen Hintern, mein Kollege versuchte indes, den Waschbären mit der Schaufel loszureissen. Es dauerte etwa fünf Minuten, ehe das Tier befreit war und in den Wald verschwand.»

Eine Geschichte mit Happy End also für den armen Waschbären, der sich in Zukunft sicher von Bahngleisen fernhalten wird.

veröffentlicht: 20. Januar 2023 15:41
aktualisiert: 20. Januar 2023 15:41
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch