Ohne Massnahmen

Herbstmesse in Solothurn ist feierlich eröffnet

23. September 2022, 20:45 Uhr
Hunderte Stände, Festzelte und natürlich das Säulirennen. Die Herbstmesse Solothurn dürfte auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Schaulustige anlocken. Das erste Mal seit Ausbruch der Pandemie gelten bei der HESO keine Massnahmen – obwohl das Gedränge gross sein dürfte.

Quelle: TeleM1

Kurz nach 14 Uhr hat der Präsident des Organisationskomitees symbolisch das Band durchgeschnitten. Die Herbstmesse in Solothurn gilt damit als eröffnet. Im letzten Jahr lief der Besuch nicht so unbeschwert ab wie in diesem Jahr. Denn nur mit einem Zertifikat durften die Besucherinnen und Besucher auf das Gelände. Aber ohne gefällt es den meisten doch am besten. «Man kann jetzt einfach kommen und gehen, so wie man will», sagt ein Passant zu Tele M1. «Wir müssen nirgendwo etwas zeigen, das ist definitiv praktischer.» 

Dieser Meinung sind auch viele Standbetreiber, welche auf der Herbstmesse auf gute Eigenwerbung und guten Umsatz hoffen. Reto Bürki ist seit über 30 Jahren mit einem Stand vertreten und im letzten Jahr habe ihm durch die Pandemie schon Kundschaft gefehlt: «Für uns hatte es schon Auswirkungen, wir hatten nicht so viele Leute und die Stimmung war anders.» Aber Jammern möchte Bürki an der Stelle nicht: «Wir haben in den letzten beiden Jahren schon viele Velos verkauft, da ist schon extrem viel gelaufen.»

Wenn du dir einen Eindruck vom ersten Messetag verschaffen willst, dann schau dir doch den kompletten Beitrag von Tele M1 an. Und wenn du selbst vor Ort warst und tolle Bilder hast, dann schicke sie uns doch direkt:

Die Herbstmesse ist noch bis zum 2.Oktober 2022 geöffnet. 

(red.) 

Quelle: Tele M1/ArgoviaToday
veröffentlicht: 23. September 2022 20:45
aktualisiert: 23. September 2022 20:45
Anzeige