Wechselhafte Witterungen

Im Argovialand drohen heftige Gewitter

21. Juni 2022, 11:29 Uhr
Die letzten Tage waren voller Sonnenschein und Hitze. Doch nach der Wärme folgt nun die Abkühlung. Und das in gewitterlicher Form. Die nächsten Tage werden wechselhaft und Regen, Sonne und Gewitter wechseln sich im Aargau ab.
Am Mittwochabend ist im Argovialand mit heftigem Hagel zu rechnen, wie Meteo Schweiz informiert.
© MeteoSchweiz

Die Hitze und die beinahe tropischen Temperaturen finden dieser Tage womöglich ein Ende. Für den Aargau sind Gewitter vorhergesagt. Schon ab Dienstagabend können die ersten Schauer das Mittelland erreichen. Auch Gewitter mit Sturmböen und Hagel können uns die nächsten Tage beschäftigen.

Wie erlebst du das Wetter? Stürmt es bei dir oder hagelt es sogar? Dann schick uns ein Bild oder Video davon.

«Teilweise können die Gewitter im Aargau recht heftig ausfallen», so Roger Perret vom Schweizer Wetterdienst Meteonews gegenüber ArgoviaToday. «Das Wetter zeigt sich unter anderem im Aargau von seiner wechselhaften Seite und kommt immer wieder in Schüben.» Regen, Sonne und dann wieder Gewitter seien bis Freitag angesagt. «Es beruhigt sich immer wieder, um dann wieder loszulegen. Darunter können auch heftige Gewitter sein.»

Auch Meteo Schweiz warnt für das ganze Land mit einer möglichen Gewittergefahr der Stufe 3 (erheblich). Das heisst, die Gewitter können auch Sturmböen und Hagel mit sich bringen.

In der ganzen Schweiz ist erhebliche Gewittergefahr möglich.

© Screenshot Meteo Schweiz

Dabei zeigt sich das Wetter im Argovialand recht launisch. Jedoch hat es nichts mit dem charakteristischen Aprilwetter gemein. «Im April kommen die Wetterwechsel recht überraschend und schnell, in den nächsten Tagen hingegen sind die Wechsel eher stundenweise und recht langsam», so Perret weiter. Dennoch lohnt sich ein ständiger Blick auf das Regenradar, um von den wechselhaften Wetterschüben in den nächsten Tagen nicht überrascht zu werden.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 21. Juni 2022 10:46
aktualisiert: 21. Juni 2022 11:29
Anzeige