Wetter unterschätzt

Mehrere Autounfälle im Aargau wegen Glatteis – so verhältst du dich richtig

· Online seit 23.01.2024, 19:27 Uhr
Wenn die Temperaturen in der Nacht sinken und die Strassen nass sind, ist für die Autofahrenden Vorsicht geboten. Oft unterschätzen sie die Strassenverhältnisse und verursachen so einen Verkehrsunfall. Wir haben bei einem Experten nachgefragt, wie man sich auf rutschigen Strassen richtig verhält.
Anzeige

Der Regen nimmt im Kanton Aargau einfach kein Ende. Hinzu kommen die frostigen Temperaturen, welche in der Nacht sogar unter die Nullgrad-Grenze sinken. «Lokale Kaltluftpolster haben sich in der Nacht in Senken und Schattenregionen gebildet, welche hauptsächlich auf Nebenstrassen eine Rutschgefahr auf den Strassen verursachten», sagt Mike Eichmann, Meteorologe bei MeteoNews.

«Unfälle können vermieden werden»

Dass es in der Nacht kalt und nass war und Rutschgefahr auf Strassen verursachte, bemerkte auch die Kantonspolizei Aargau. Im ganzen Kanton kam es am Dienstagmorgen zu mehreren Verkehrsunfällen. Vor allem in Strengelbach, Erlinsbach, Rothrist und Küttigen musste die Polizei mehrmals ausrücken. So musste in Küttigen vorübergehend eine Strasse gesperrt werden, auf welcher ein Auto von der glatten Strasse abkam und mit einem Baum kollidierte, ArgoviaToday hat darüber berichtet. Nach ausreichendem Salzen konnte die Strasse wieder geöffnet werden.

Viele solcher Unfälle können bereits beim Blick auf den Wetterbericht vermieden werden. «Wenn es in der Nacht regnet oder schneit und die Temperaturen unter 5 Grad fallen, ist mit Glatteis zu rechnen», sagt Jonas Montani, Mediensprecher beim TCS. Ein weiterer Hinweis ist laut Montani, wenn man vor der Fahrt die Scheiben seines Autos von Eis befreien muss. Mit dem Auge ist das Glatteis nur schwer zu erkennen. Oft ist die Schicht hauchdünn und durchsichtig und nimmt somit die Farbe der darunterliegenden Oberfläche an.

Autolenkende passen ihre Fahrweise nicht an

Wenn man bereits in den frühen Morgenstunden realisiert, dass man auf seiner kommenden Fahrt auf rutschigen Strassen treffen könnte, muss sich auf etwas gefasst machen. «Auf Glatteis verliert das Fahrzeug an Bodenhaftung und der Bremsweg fällt um einiges länger aus», so Montani. Eine Situation, welche Lenkende oftmals nicht kennen oder unterschätzen. «Ihre erste Reaktion ist das abrupte Bremsen. Das Fahrzeug gerät ins Schleudern und die Leute verlieren die Kontrolle über ihr Auto», so Montani.

Der Experte verrät, wie man sich am Steuer richtig verhält: «Bei Glatteis muss unbedingt die Fahrweise angepasst werden. Man sollte jederzeit auf Sichtweite anhalten können.» Deshalb gilt, dass man die Geschwindigkeit reduzieren und den Abstand zu anderen Fahrzeugen zu erhöhen.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

veröffentlicht: 23. Januar 2024 19:27
aktualisiert: 23. Januar 2024 19:27
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch