Lotto-Jackpot

So lange müsstest du für 53 Millionen Franken arbeiten

21.02.2024, 17:08 Uhr
· Online seit 21.02.2024, 16:48 Uhr
Am Mittwoch-Abend findet die nächste Ziehung von Swiss Lotto statt. Sechs Richtige Zahlen könnten 53,2 Millionen Franken auf dem Konto bedeuten. Doch wie lange müsste man eigentlich für diesen Betrag arbeiten? Wir haben folgendes ausgerechnet.
Anzeige

In der Schweiz verdienen 21,6 Prozent der Vollzeitarbeitnehmenden zwischen 5000 und 6000 Franken pro Monat, wie eine Grafik des Bundesamts für Statistik (BFS) zeigt. Wenn wir der einfachheitshalber 5000 Franken für unsere Rechnung nehmen, verdient jemand mit diesem Einkommen 60'000 Franken pro Jahr, wenn wir von allen Ausgaben und einem 13. Monatslohn absehen. Die erste Million auf dem eigenen Bankkonto könnte man erstmals nach 16,6 Jahren bestaunen. Um schliesslich gleich viel Geld im Sack zu haben, müsste man etwas mehr als 886 Jahre am Stück arbeiten. Würde man jetzt zusätzlich alle möglichen Ausgaben dazurechnen, würden wir weit über 1000 Jahre Arbeit kommen. Doch es geht noch absurder.

Ausbildungslohn

Stellen wir uns vor: Ein Unsterblicher unterschreibt einen Ausbildungsvertrag, der andauert, bis die Welt untergeht. Pro Monat erhält er lediglich 700 Franken. Nach einem Jahr Arbeit ohne Ausgaben und 13. Monatslohn dürfte er sich über 8400 Franken auf seinem Konto freuen. Nach zehn Jahren wäre er mit 84'000 Franken immerhin schon in der Nähe von einem sechsstelligen Betrag. Als Millionär dürfte er sich verdientermassen nach 119 Jahren bezeichnen. Um auf den gleichen Betrag wie den Lotto-Jackpot zu kommen, wäre er rund 6330 Jahre mit Arbeiten beschäftigt. Hätte er also beim Baustart der Pyramiden 2700 vor der Zeitenwende mit seiner Tätigkeit begonnen, wäre er damit immer noch nicht fertig.

Roman Josi

Roman Josi ist derzeit der erfolgreichste Schweizer Eishockeyspieler in der NHL. In 883 Partien ist es ihm gelungen, 653 Scorerpunkte zu erzielen. Seit einigen Jahren führt er seine Mannschaft, die Nashville Predators als Captain an. Seinen Qualitäten entsprechend sieht auch sein Lohn aus. Sage und schreibe 9,059 Millionen US-Dollar verdient er pro Saison. Das entspricht etwas mehr als 7,9 Millionen Franken. Um auf 53 Millionen Franken zu kommen, müsste er lediglich etwas mehr als sechs Saisons Eishockey spielen.

Lionel Messi

Lionel Messi unterschrieb im Sommer 2023 einen Vertrag in der höchsten US-amerikanischen Fussballiga MLS bei Inter Miami für zwischen 50 und 60 Millionen US-Dollar pro Saison. Dazu kommen diverse Einnahmen aus Quellen wie Bildrechten und Werbung. Heisst, der Mann arbeitet nicht mal eine ganze Saison für einen «läppischen» Schweizer Lotto-Jackpot!

Bill Gates

Wie viel Geld der Microsoft-Gründer wirklich hat, ist schwer zu sagen. Was wir wissen: Es ist viel. Die Zeitschrift «Börse Online» bezifferte diese Woche sein Vermögen auf 124 Milliarden US-Dollar. Laut «Wallstreet Online» verdient er pro Sekunde 117 US-Dollar. Das sind pro Stunde 421‹200 und pro Tag 10,1 Millionen US-Dollar. Das entspricht ungefähr 8,9 Millionen Franken. Damit müsste er also rund sechs Tage arbeiten, um auf den Jackpot-Betrag zu kommen. Würde er es sofort wieder ausgeben, hätte das kaum einen Einfluss auf sein Vermögen.

Wenn du auch mal 53,2 Millionen ausgeben willst, dann gibt es extra für dich eine Seite unter dem Namen «Spend Bill Gates› Money». Dort siehst du, wie es sich anfühlt, wenn man es kaum merkt, wenn mehrere Millionen aufs Mal das Konto verlassen.

veröffentlicht: 21. Februar 2024 16:48
aktualisiert: 21. Februar 2024 17:08
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch