Aargau/Solothurn

Überfall auf Tankstellenshop in Menziken: Jetzt spricht ein Augenzeuge

Schock sitzt tief

Überfall auf Tankstellenshop in Menziken: Jetzt spricht ein Augenzeuge

· Online seit 20.01.2024, 20:55 Uhr
Am Freitagnachmittag überfiel ein unbekannter Täter den Tankstellenshop der Hofmatt-Garage in Menziken. Der Angreifer war mit einem Messer bewaffnet und entwendete 1000 Franken. Kunde Reinhard Lüscher erlebte die Szene hautnah mit – der Schock sitzt ihm noch in den Knochen.

Quelle: Tele M1

Anzeige

Eigentlich wollte Reinhard Lüscher bloss in Ruhe seinen Kaffee am Tresen des Tankstellenshops in Menziken geniessen. Viele Leute aus dem Dorf und der näheren Umgebung kommen hier vorbei, erklärt Inhaber Jörg Stalder gegenüber Tele M1. «Wir sind eine Quartierbeiz, ein Treffpunkt für Leute aus dem Quartier. Aber auch aus den Nachbardörfern kommen Leute zu uns, wenn sie ein wenig Gesellschaft geniessen wollen.»

Einer dieser Leute ist Reinhard Lüscher. Er sass am Freitagnachmittag im Tankstellenshop, als der noch unbekannte Täter in den Laden stürmte und mit einem Messer bewaffnet Geld forderte. Zuerst begriff Lüscher die Situation jedoch nicht ganz – er habe sich gewundert, wieso der Mann so vermummt war, sagt der Rentner gegenüber Tele M1. Schliesslich sei der Shop gut geheizt. Erst als Lüscher die Klinge des Messers aufblitzen sah, begriff er, was vor sich ging.

Quelle: Tele M1 / Matthias Schöpfer / ArgoviaToday / Severin Mayer

Der Überfall beschäftigt ihn auch noch am Tag danach. «Für mich ist das ein Erlebnis, das mir nicht mehr zum Kopf aus geht. Ich wünsche das niemandem. Du bist so machtlos. Du kannst nur noch hoffen», schildert Lüscher seine Situation.

Der Täter konnte noch nicht identifiziert oder gefasst werden, die Fahndung läuft.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 20. Januar 2024 20:55
aktualisiert: 20. Januar 2024 20:55
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige

Mehr für dich

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch