Aargau/Solothurn
Zofingen

Wehrt sich Safenwil erneut gegen die Asylunterkunft?

Eröffnung im Mai geplant

Wehrt sich Safenwil erneut gegen die Asylunterkunft?

· Online seit 29.03.2023, 21:05 Uhr
Schon einmal sollte in Safenwil eine Asylunterkunft entstehen. Damals demonstrierten die Einwohnerinnen und Einwohner mit Kuhglocken und Fackeln. Schliesslich wurden die Geflüchteten woanders untergebracht. Nun ist eine neue Unterkunft geplant. Wie reagiert das Dorf? Tele M1 hat sich umgehört.
Anzeige

Schon im Mai soll in Safenwil eine neue Asylunterkunft eröffnet werden. Acht leer stehende Wohnungen werden dafür genutzt, wie der Kanton am Mittwoch mitteilte. Die Pläne wecken bei manchen Erinnerungen: Bereits vor sieben Jahren sollte in Safenwil eine Asylunterkunft entstehen. Doch die Bevölkerung wehrte sich, 126 Einsprachen gingen bei der Gemeinde ein. Die Pläne wurden deshalb im Juni 2016 verworfen.

Und jetzt? Wehrt sich die Bevölkerung erneut? «Es ist ein anderes Projekt, es ist ein Mehrfamilienhaus. Es ist von den Plätzen her moderat. Ich glaube, man sieht im Moment die Dringlichkeit der ganzen Flüchtlingssituation», erklärt Pia Maria Brugger Kalfidis, Leiterin Kantonaler Sozialdienst, gegenüber Tele M1. Eine Umfrage in der Gemeinde zeigt: Es ist auch Verständnis vorhanden. Was die Einwohnerinnen und Einwohner von den Plänen des Kantons halten, erklären sie im Beitrag.

(red.)

veröffentlicht: 29. März 2023 21:05
aktualisiert: 29. März 2023 21:05
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch