Aargau/Solothurn
Zurzibiet

Wegen Revision: AKW Beznau 1 geht vom Netz

Block 1

AKW Beznau wird für Revision vom Netz genommen

· Online seit 24.04.2024, 10:41 Uhr
Der Block 1 des Atomkraftwerks Beznau im Kanton Aargau geht am Freitag für die Jahresrevision vom Netz. Die Revision dauert gemäss Energiekonzern Axpo rund sieben Wochen. Schwerpunkte der Revision sind umfassende Instandhaltungsarbeiten, wiederkehrende Prüfungen und Inspektionen.
Anzeige

Im Fokus stehen die Kerneinbauten und die unteren Durchführungen des Reaktordruckgefässes sowie eine der beiden Hochdruckturbinen, wie die Axpo am Mittwoch weiter mitteilte. Zudem werde der Notstrom-Diesel des Notstandsystems gegen ein frisch überholtes Ersatzaggregat getauscht.

Der Block 1 geht gemäss Angaben der Axpo nach 331 Betriebstagen vom Netz. Seit dem 1. Juni 2023 habe der Block rund 3 Milliarden Kilowattstunden Strom produziert. Dies entspreche dem durchschnittlichen Jahresverbrauch von etwa 620'000 Vierpersonenhaushalten.

Der Reaktorblock Beznau I auf der Aareinsel in Döttingen ging im Jahr 1969 ans Netz, der Reaktorblock II im Jahr 1971. Der Stromkonzern Axpo prüft derzeit einen Betrieb der beiden ältesten Schweizer Atomreaktoren über das Jahr 2030 hinaus. Es gehe bei den Abklärungen um die technische Machbarkeit, teilte die Axpo Ende März mit. Die Sicherheit stehe an oberster Stelle und sei nicht verhandelbar.

(sda)

veröffentlicht: 24. April 2024 10:41
aktualisiert: 24. April 2024 10:41
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch