Nordwestschweizer Jodlerfest

In Bad Zurzach wurde endlich wieder gejodelt – unser Reporter testet sein Können

11. Juni 2022, 20:15 Uhr
Am Samstag wurde um die Wette gejodelt. So einfach ist das aber gar nicht. Nicht nur Besucherinnen und Besucher haben einen Anlauf genommen.

Quelle: TeleM1

Wer am Samstag am 32. Nordwestschweizerischen Jodlerfest in Bad Zurzach vor der Jury und dem Publikum punkten wollte, der musste Profi sein. Über 1500 aktive Jodlerinnen und Jodler stellten sich dennoch der Herausforderung. Einige unter ihnen waren auch ein bisschen nervös. «Es ist halt schon so, dass das Herz ein wenig mehr und ein wenig schneller ‹böpperlet›, aber das gehört dazu», sagen etwa die Geschwister Weber.

Doch für viele war das grösste Highlight, dass der Anlass überhaupt stattfinden konnte. «Das Schönste ist die tolle Stimmung, welche wir nach der Pandemiezeit hier haben. Sie war auch für die Jodlerinnen und Jodler, Alphornisten wie auch die Fahnenschwinger schwierig. Jetzt sind sie wieder hier. Man hat den Eindruck, dass es wieder auflebt», sagt Jodlerfest-Präsident Kurt Schmid zu TeleM1.

Diese Stimmung wollte TeleM1-Moderator Alain Röllin gleich selbst miterleben und versuchte sich deshalb auch als Jodler. Wie er sich dabei schlug, siehst du im Beitrag von TeleM1. Spoiler: Ein wenig Übung braucht er noch.

(vro)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 11. Juni 2022 20:15
aktualisiert: 11. Juni 2022 20:15
Anzeige