Events

Argovia Beizlifäscht 2024 im Birrfeld: Das sind die wichtigsten Fragen und Antworten

Q&A

Das sind die wichtigsten Antworten zum Argovia Beizlifäscht

12.03.2024, 10:08 Uhr
· Online seit 11.03.2024, 15:55 Uhr
Auf dem Birrfeld wird für einen Abend wieder ein Partydorf entstehen. Das Argovia Beizlifäscht kommt an den wohlbekannten Ort zurück. Bleibt es jetzt dort? Wie komme ich am besten aufs Birrfeld und was erwartet mich am Argovia Beizlifäscht? Hier klären wir die wichtigsten Fragen.
Anzeige

Es wurde kommuniziert, dass es 2024 kein Argovia Fäscht geben wird. Wieso findet das Argovia Fäscht 2024 jetzt doch statt?

Wie bereits kommuniziert, wird es 2024 keine Austragung des Argovia Fäschts geben. Für das laufende anspruchsvolle Geschäftsjahr hat die Unternehmensleitung von CH Media, zu dem auch ArgoviaToday und Radio Argovia gehören, entschieden, potenzielle Umsatz- und Kostenrisiken von Grossevents zu minimieren. Die Pause wird genutzt, um das Event-Konzept zu schärfen und das Argovia Fäscht weiter zu optimieren. Dieses Jahr findet deshalb einzig das Argovia Beizlifäscht statt.

Wie kann man sich das Argovia Beizlifäscht 2024 vorstellen?

Es wird im ähnlichen, aber kleineren Rahmen wie die letzten Jahre mit einem externen Veranstalter auf dem Birrfeld durchgeführt. Es soll Gelegenheit bieten, mit Familie und Freunden einen tollen Abend zu erleben. Dazu gibt es Partyzelte, ein reichhaltiges Food- und Getränkeangebot und die gewohnte Beizlifäscht-Atmosphäre. «Es sind Vereine und Organisationen im Einsatz, die dort arbeiten werden. Man wird also auch den einen oder anderen hinter der Bar kennen», sagt Argovia-Beizlifäscht-Organisator Marco Kugel.

Wann und wo findet das Argovia Beizlifäscht statt?

Das Argovia Beizlifäscht findet am Samstag, 22. Juni 2024, auf dem Gelände der Gemeinde Birrhard im Autobahnkreuz Birrfeld statt. «Das Birrfeld ist einfach ein super Standort für so ein Event. Man kommt aus allen Aargauer Regionen gut dahin», erklärt Kugel.

Die Anreise mit dem Auto, aber auch mit dem ÖV ist problemlos möglich. Die Parkplätze beim Festivalgelände sind kostenpflichtig und kosten 10 Franken pro Fahrzeug. Einen Shuttlebus wird es nicht geben, wer mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kommt, kann entweder in Lupfig oder Birrhard aussteigen und von dort aus dem Veloweg entlang auf das Gelände laufen. «Das dauert in der Regel fünf bis zehn Minuten», so Kugel weiter. Für Velos gibt es einen kostenlosen Parkplatz vor Ort.  Alle weiteren Informationen findest du auch auf argoviatoday.ch.

Wo kann ich Tickets kaufen und was kosten die?

Tickets gibt es ab sofort hier. Der Eintritt kostet 20 Franken im Vorverkauf und 25 Franken an der Abendkasse. Der Eintritt für Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre ist in Begleitung eines Elternteils mit gültigem Ticket gratis. Dazu werden am Eingang Alterskontrollen durchgeführt.

Was ist in diesen 20 bzw. 25 Franken Eintritt im Beizilifäscht inklusive?

Der Eintrittspreis von CHF 20 bzw. CHF 25 ermöglicht den Besuchern den Zugang zum Festivalgelände inklusive des Ballermann- und 90’s-Partyzelts mit erstklassigen DJs, der Rockbar sowie einer Vielzahl an gastronomischen Angeboten und Unterhaltungsmöglichkeiten wie Schiessbuden oder Büchsenwerfen. «Wir sind überzeugt, dass wir den Besucherinnen und Besuchern ein unvergessliches Erlebnis bieten können», erklärt Kugel.

Kann ich beim Argovia Beizlifäscht mit Bargeld oder nur bargeldlos bezahlen? 

Beides. Es wird möglich sein, sowohl mit Bargeld als auch über Twint oder mit Karte zu bezahlen.

Kann ich meinen Hund mit aufs Birrfeld nehmen? 

Leider nicht. Tiere sind auf dem Festgelände nicht zugelassen.

Wieso hat das Argovia Beizlifäscht Wohlen verlassen und zieht nach nur einem Jahr zurück ins Birrfeld?

Das Argovia Fäscht 2023 in Wohlen war ein toller Erfolg. Das Gelände und die Stimmung waren hervorragend. Viele treue Argovia-Fäscht-Fans besuchten das Argovia Fäscht jedoch während mehr als einem Jahrzehnt auf dem Birrfeld. Als wir die Anfrage für eine Zusammenarbeit auf dem Birrfeld erhalten haben, wollten wir diese Chance nutzen. Das Birrfeld bietet die optimale Voraussetzung für das Argovia Beizlifäscht, da es unter anderem ideal an den Verkehr angebunden ist.

Ein Grund für den Umzug nach Wohlen war die Niederlassung der Feldlerche im Birrfeld. Gefährdet man diese bedrohte Vogelart mit dem Beizlifäscht nicht zu stark?

Glücklicherweise nicht. Das Argovia Beizlifäscht findet auf rund 3500 Quadratmetern statt. Das Argovia Fäscht im Birrfeld wurde jeweils auf einer Fläche von 53’000 Quadratmetern veranstaltet. So werden deutlich weniger Flächen – auch für Parkplätze – benötigt. Zudem verlagern sich die Brutstätten der Feldlerchen von Jahr zu Jahr und wir beobachten die Situation in Zukunft genau. Wir sind in engem Austausch mit den Landbesitzern im Birrfeld und nehmen stets Rücksicht auf Natur, Mensch und Tier.

Kommt das Hive-Air auch wieder aufs Birrfeld zurück?

Nein, das Hive-Air bleibt auf dem Festivalgelände in Wohlen und wird nicht mehr in Zusammenarbeit mit CH Media durchgeführt.

Findet im kommenden Jahr wieder das «grosse» zweitägige Argovia Fäscht im Birrfeld statt?

Das ist noch offen. Dank des externen Partners können wir in diesem Jahr den Argovia-Fäscht-Fans immerhin ein Beizlifäscht bieten. Anschliessend ziehen wir Bilanz, überarbeiten das Event-Konzept des Argovia Fäschts und entscheiden uns für den Austragungsort. Unser Wunsch ist aber klar: Wir möchten, dass wir auch in den kommenden Jahren viele Besucherinnen und Besucher am Argovia Fäscht begrüssen dürfen.

veröffentlicht: 11. März 2024 15:55
aktualisiert: 12. März 2024 10:08
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch