Solothurn

Brand in Asylunterkunft in Lohn-Ammansegg

21. September 2021, 19:12 Uhr
An der Solothurnstrasse in Lohn-Ammansegg brannte am Dienstagmorgen ein Mehrfamilienhaus. Darin befindet sich unter anderem eine Asylunterkunft. Der Brand ist mittlerweile gelöscht, drei Personen mussten zur Abklärung ins Spital gebracht werden, wie die Kantonspolizei Solothurn schreibt.

Quelle: Tele M1

Kurz vor 10 Uhr ging bei der kantonalen Alarmzentrale die Meldung von einem Brand in Lohn-Ammannsegg ein. Als die Feuerwehr vor Ort eintraf, befanden sich noch mehrere Personen im Gebäude. Diese konnten gerettet und der Brand gelöscht werden.

Mehrere Personen wurden vor Ort ärztlich untersucht, drei Personen mussten zur Kontrolle in ein Spital gebracht werden. Laut der Kantonspolizei wurde jedoch niemand ernsthaft verletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Das Mehrfamilien- und Gewerbehaus, in dem sich eine Asylunterkunft befand, ist vorübergehend nicht bewohnbar. Für die Bewohner wird eine Unterbringung durch die Gemeinde organisiert. Die Solothurnerstrasse war bis kurz nach 12 Uhr für den Verkehr gesperrt.

Vor Ort standen mehrere Patrouillen der Polizei Kanton Solothurn, mehrere Ambulanzen, ein Rettungshelikopter sowie die Feuerwehren Lohn-Ammannsegg und Biberist im Einsatz.

(red.)

Quelle: Kantonspolizei Solothurn / ArgoviaToday
veröffentlicht: 21. September 2021 11:38
aktualisiert: 21. September 2021 19:12
Anzeige