Schweiz

Swiss-Kabinenpersonal stimmt neuem GAV zu

Arbeitsbedingungen

Swiss-Kabinenpersonal stimmt neuem GAV zu

· Online seit 20.12.2023, 12:23 Uhr
Die langen Verhandlungen um bessere Arbeitsbedingungen für die Flugbegleiter der Swiss sind nun endgültig abgeschlossen: Die Mitglieder der Kabinenpersonalgewerkschaft Kapers haben den neuen Gesamtarbeitsvertrag (GAV) klar angenommen.
Anzeige

Der Ja-Stimmenanteil betrug 79 Prozent, wie die Swiss am Mittwoch mitteilte. Damit kann der neue Gesamtarbeitsvertrag am 1. Januar 2024 in Kraft treten.

Mit dem neuen Vertrag erhält das Bordpersonal monatlich 400 Franken mehr Basissalär, höhere Spesen und zusätzliche Wahlmöglichkeiten bei der Vergütung. Zudem werden Einsatzpläne früher veröffentlicht und neue Teilzeitmodelle eingeführt. Der Fluggesellschaft entstehen dadurch in den nächsten fünf Jahren Mehrkosten von 200 Millionen Franken.

Der alte GAV wäre Ende April 2024 ausgelaufen. Ende letzten Jahres hatten sich die Swiss und Kapers auf einen neuen GAV geeinigt. Dieser wurde Anfang Jahr allerdings in einer Abstimmung von den Gewerkschaftsmitgliedern abgelehnt.

Im Mai diesen Jahres sprachen sich die Kapers-Mitglieder für die Kündigung des bestehenden GAV aus. Danach wurden die Verhandlungen wieder aufgenommen und die Swiss kam weiteren Forderungen nach. Im Oktober 2023 hatten die zwei Parteien dann eine Absichtserklärung für den nun gültigen GAV unterzeichnet.

(sda/hap)

veröffentlicht: 20. Dezember 2023 12:23
aktualisiert: 20. Dezember 2023 12:23
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch