Cheftrainer-Wechsel

Alex Frei löst Vertrag mit dem FC Aarau per sofort auf

25.03.2024, 18:54 Uhr
· Online seit 25.03.2024, 10:05 Uhr
Alex Frei ist per sofort nicht mehr Trainer des FCA. Der Vertrag wurde aufgelöst. Frei nimmt sich stattdessen eine Auszeit.
Anzeige

Der FC Aarau und sein Cheftrainer Alex Frei gehen getrennte Wege. Der laufende Vertrag wurde mit sofortiger Wirkung aufgehoben, wie der Verein mitteilt. «In den letzten Wochen und Monaten wurde mir bewusst, dass ich nicht mehr die Kraft und Energie habe, meiner Leidenschaft als Trainer vollumfänglich nachzukommen», wird Frei in der Mitteilung zitiert. Er will sich nun eine Auszeit nehmen.

Freis Vertrag wäre ursprünglich bis zum Sommer 2025 gelaufen. Der FC Aarau sucht nun auf die neue Saison hin einen Nachfolger. In der Zwischenzeit übernimmt das Team um den aktuellen Assistenztrainer Norbert Fischer. Dieser besitzt allerdings nicht das notwendige Diplom für die Leitung einer Challenge-League-Mannschaft, weshalb der derzeitige Talentmanager Ranko Jakovljevic neuer Cheftrainer wird.

In den vergangenen Tagen gab es immer wieder Spekulationen darüber, ob Frei bald sein Amt als FCA-Cheftrainer abgeben muss. Hinzu kamen mehrere Verfahren, zuletzt etwa wegen eines Vorfalls nach dem Spiel gegen Schaffhausen, als Frei in die Schiedsrichter-Kabine stürmte und sich beschwerte. Der Vorfall blieb jedoch ohne Konsequenzen.

Anders war das wegen des Eklats am vorletzten Derby: Frei zeigte den Badener Fans damals den Mittelfinger, worauf er für mehrere Spiele gesperrt wurde. Die Strafe wurde jedoch im Nachhinein reduziert.

veröffentlicht: 25. März 2024 10:05
aktualisiert: 25. März 2024 18:54
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch