Challenge League

Trotz Aufholjagd: FC Aarau verliert gegen Xamax mit 2:3

07.08.2023, 00:01 Uhr
· Online seit 04.08.2023, 19:16 Uhr
Der FC Aarau setzte am Sonntag im Brügglifeld zu einer beeindruckenden Aufholjagd an. Nachdem Demhasaj ein Eigentor erzielte und Xamax mit weiteren Treffern davonzog, schien das Spiel zunächst schon verloren. Doch Aarau drehte in der zweiten Halbzeit nochmals auf. Für den Sieg reichte es allerdings nicht mehr.
Anzeige

Der FC Aarau ist mittelmässig in die neue Saison gestartet. Nach der Niederlage gegen Sion wollten die Aarauer nun also unbedingt den zweiten Sieg der Saison holen. Am Sonntag haben sie Xamax im Brügglifeld empfangen.

Doch in der ersten Halbzeit war das Glück nicht auf der Seite des FC Aarau. Nach einem Eckball von der linken Seite traf Demhasaj ins eigene Netz und brachte damit die Neuenburger in Führung. Zudem verwandelte Xamax in der 30. Minute auch noch einen Freistoss. Von diesem Schock konnte sich das Team von Trainer Alex Frei zunächst kaum mehr erholen.

Xamax demonstrierte in der zweiten Halbzeit weiterhin Dominanz und baute die Führung schon nach 24 Sekunden zu einem 3:0 aus. Der FC Aarau reagierte aber prompt darauf. Demhasaj traf aus der Drehung heraus – und diesmal ins richtige Netz. Von da an fassten die Aarauer auch wieder mehr Mut und Conus verkürzte mit einem weiteren Treffer auf 2:3. Trotz einer wilden Partie gelang es dem FCA am Ende aber nicht, das Spiel zu drehen.

Der FC Aarau musste sich zu Hause gegen Xamax mit 2:3 geschlagen geben. Das nächste Spiel steht für die Aargauer Mannschaft am Sonntag an. Dann treffen sie auswärts auf den noch sieglosen AC Bellinzona. Anpfiff ist um 14.15 Uhr.

Die Partie gegen Xamax kannst du hier im Ticker nochmals nachlesen:

(red.)

veröffentlicht: 4. August 2023 19:16
aktualisiert: 7. August 2023 00:01
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch