Handball

Torhütertrainer Miloš Čučković verlässt den HSC Suhr Aarau

29.01.2024, 14:28 Uhr
· Online seit 29.01.2024, 14:26 Uhr
Fast fünf Jahre lang hat Miloš Čučković die Torhüter beim HSC Suhr Aarau sowie die 1. Mannschaft betreut. Nun wechselt er zum Schweizerischen Handball-Verband.
Anzeige

Der Torhütertrainer des HSC Suhr Aarau nimmt den Hut, wie der Verein am Montagnachmittag mitteilt. Der 40-jährige Miloš Čučković arbeitet ab Februar für den Schweizerischen Handball-Verband. Dort wird er die Torhüterinnen und Torhüter der beiden A-Nationalmannschaften sowie der Concordia Handball-Akademie der Frauen trainieren.

Čučković ist seit 2019 für den HSC Suhr Aarau tätig. Dabei hat er schnell seine ersten Spuren hinterlassen und unter anderem zum Erfolg von Leonard Grazioli und Jannis Scheidiger beigetragen. Entsprechend fällt ihm der Abgang beim HSC schwer: «Diese fünf Jahre waren eine unglaubliche Erfahrung für mich. Es war deshalb keine einfache Entscheidung für mich, vom HSC wegzugehen. Meine Familie und ich fühlen uns hier sehr wohl und wir werden deshalb auch weiterhin hier wohnen», so Čučković.

Vor seinem Engagement beim HSC Suhr Aarau war der 40-Jährige sieben Jahre lang als Goalietrainer im serbischen Frauen-Nationalteam tätig. Zudem war er zehn Jahre lang im Staff von Novi Beograd und er verfügt über die EHF Master Coach Lizenz.

Wer die Stelle von Miloš Čučković übernehmen wird, ist noch nicht klar. Der HSC Suhr Aarau sucht aber nach einem passenden Nachfolger oder einer passenden Nachfolgerin.

(red.)

veröffentlicht: 29. Januar 2024 14:26
aktualisiert: 29. Januar 2024 14:28
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch