Fricktal

Darum wird im Aargau immer häufiger in Autos eingebrochen

24. Oktober 2022, 19:25 Uhr
Die Kantonspolizei Aargau hat in der letzten Zeit vor allem im Fricktal mehrere Fälle gehabt, bei denen Dinge aus Autos gestohlen wurden. Tele M1-Recherchen zeigen, das sich die Anzahl der Auto-Einbrüche im Aargau verdoppelt haben. Auch, weil die Besitzer es den Dieben besonders leicht machen.
Anzeige

Alleine am Montag sind bei der Kantonspolizei Aargau mehrere Meldungen eingegangen, dass Unbekannte im Fricktal mehrere Autos aufgebrochen und durchwühlt haben. Bereits vor einer Woche hat es Christoph Zimmer getroffen. Aus seinem Auto wurde Bargeld entwendet, allerdings hatte er das Fahrzeug nicht abgeschlossen.

«Es war nicht das erste Mal, dass es offen steht. Jetzt checke ich aber zweimal, ob es abgeschlossen ist und zusätzlich haben wir noch eine Kamera aufgehängt. Und wie es der Zufall so will, haben wir gestern Nacht, jemanden aufzeichnen können», berichtet Zimmer gegenüber Tele M1. Auf Anfrage bestätigt auch die Kantonspolizei Aargau, dass die Autoknacker derzeit sehr aktiv sind. Alleine in dem Jahr hat es schon über 500 Fahrzeugeinbrüche gegeben. Das seien doppelt so viele wie noch im letzten Jahr. Allerdings, so die Kantonspolizei Aargau, seien auch die Hälfte der Autos nicht abgeschlossen gewesen.

Aber auch ein abgeschlossenes Auto garantiert nicht, dass Sachen aus dem Wagen gestohlen werden können. Was die Polizei in solchen Fällen empfiehlt, siehst du im Beitrag von Tele M1.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 24. Oktober 2022 19:19
aktualisiert: 24. Oktober 2022 19:25