Rust

Feuerwehr bringt Grossbrand in Europa-Park unter Kontrolle

19.06.2023, 21:02 Uhr
· Online seit 19.06.2023, 17:10 Uhr
Im Europa-Park ist am Montagnachmittag ein Feuer ausgebrochen. An der Attraktion «Yomi-Zauberwelt der Diamanten» war eine schwarze Rauchsäule zu sehen. Die Feuerwehr brachte den Brand zwar unter Kontrolle, zwei Feuerwehrleute wurden jedoch leicht verletzt.

Quelle: Leservideos / Video vom 19. Juni 2023

Anzeige

Am Montagnachmittag ist im Europa-Park in Rust ein Feuer ausgebrochen. Wie etliche Videos von Today-Reportern zeigen, war eine riesige Rauchsäule zu sehen. Wo es genau brennt, war zunächst unklar. Der Park gab am Abend Entwarnung.

Es habe bei der Attraktion «Yomi-Zauberwelt der Diamanten» gebrannt. Das Feuer wurde von einem Grossaufgebot der lokalen Feuerwehr unter Kontrolle gebracht. Der Park musste evakuiert werden.

Auf Twitter schrieb der Europa-Park: «Liebe Besucher/Europa-Park Freunde, es ist zu einem Zwischenfall im Europa-Park gekommen. Wir arbeiten mit den zuständigen Behörden und Einsatzkräften eng zusammen. Ein Update folgt, sobald neue Informationen verfügbar sind.»

Gegenüber deutschen Medien bestätigte eine Sprecherin, dass es zu einem Brand gekommen war. Augenzeugen sagten gegenüber der Today-Redaktion: «Wir hörten drei Explosionen.»

Feuerwehrleute leicht verletzt

Die Polizei twitterte, Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei seien im Einsatz. «Bitte folgt den Anweisungen der Einsatzkräfte vor Ort», appellierten die Beamten.

Gemäss ersten Erkenntnissen sei gegen 16.40 Uhr ein «lokal begrenzter Brand» gemeldet worden. Das Polizeipräsidium Offenburg teilte mit: «Aktuell wird das Feuer von einem Grossaufgebot der Feuerwehr bekämpft und ist unter Kontrolle. Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes sind ebenfalls im Einsatz. Alle Besucher sind derzeit dabei, den Freizeitpark geordnet zu verlassen.»

Die Evakuierung lief reibungslos ab, wie der Europa-Park schreibt. Jedoch seien bei den Löscharbeiten zwei Feuerwehrleute leicht verletzt worden. Der Park würde am Dienstag wie gewohnt öffnen.

Nicht der erste Brand

Erinnerungen an den Abend des 26. Mai 2018 werden wach: Damals brach in der Nähe der Attraktion «Piraten in Batavia» ein Feuer aus, das sich schliesslich zu einem Grossbrand entwickelte und auf benachbarte Attraktionen übergriff. Trotz des Eingreifens der Feuerwehr wurde das Fahrgeschäft vollständig zerstört. Es entstand ein Sachschaden im zweistelligen Millionenbereich.

Dabei wurden sieben Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr leicht verletzt. Rund 500 Frauen und Männer waren an dem Einsatz beteiligt. An dem Tag waren rund 25'000 Besucher in dem Freizeitpark. Mehr als zwei Jahre später wurde «Piraten in Batavia» wiedereröffnet.

Erst Anfang dieses Monats hatte es im Freizeitpark Karls Erlebnis-Dorf nahe Berlin gebrannt. Mehrere Gebäude auf einer Fläche von rund 400 Quadratmetern im brandenburgischen Elstal standen in Flammen, zehn Menschen wurden verletzt, laut Feuerwehr entstand ein Sachschaden im «sechsstelligen Bereich». Der Betrieb des Freizeitparks wurde nach einigen Tagen wieder aufgenommen.

Der Europa-Park im Bundesland Baden-Württemberg ist der grösste Freizeitpark von Deutschland. Weil er relativ nahe der Grenze liegt, ist er auch für Schweizer ein beliebtes Ausflugsziel.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

veröffentlicht: 19. Juni 2023 17:10
aktualisiert: 19. Juni 2023 21:02
Quelle: Today-Zentralredaktion

Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch